Fellbach Update: Gewa-Tower offenbar verkauft

, aktualisiert am 26.09.2018 - 14:22 Uhr
107 Meter misst der Gewa-Tower in Fellbach. Foto: Habermann/ZVW

Update: Der Verkauf des Gewa-Towers ist noch nicht vollzogen. Bis Freitag sollen aber alle Verträge unterzeichnet sein. Schnell muss es aber auf jeden Fall gehen: Die Baugenehmigung für den Turm läuft im November aus. Mehr dazu.

Fellbach. Nach zweijährigem Baustopp ist der Gewa-Tower offenbar verkauft. Am Freitag wird der Investor offiziell vorgestellt. Dabei wird er seine Pläne für die Verwertung des Hochhauses erläutern. Beim Käufer handelt es sich um die Immobiliengesellschaft CG-Gruppe.

„Wie sieht die Zukunft für den Gewa-Tower in Fellbach aus und welche Pläne verfolgt der Investor?“ – Das ist das Thema einer Pressekonferenz, zu der die Stadt Fellbach auf Freitag einlädt. Teilnehmen werden Insolvenzverwalter Ilkin Bananyarli, die Fellbacher Oberbürgermeisterin Gabriele Zull, Baubürgermeisterin Beatrice Soltys – und eben der Investor, dessen Name noch nicht offiziell genannt wird. Das bedeutet, dass der Verkauf des Rohbau-Hochhauses gelungen ist.

Beim Investor handelt es sich um die bundesweit sehr aktive, renommierte CG Gruppe unter Leitung von Christoph Gröner. Mit mehr als 500 Mitarbeitern engagiert sich die AG in Projektentwicklungen, Bau und Sanierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Zu ihren Spezialitäten gehört der Mietwohnungsbau für institutionelle Investoren. Auch für den Gewa-Tower gibt es offenbar Umbaupläne: Die zu groß geratenen Luxus-Wohnungen sollen verkleinert und zumindest teilweise in Mietobjekte umgewandelt werden.

  • Bewertung
    17
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!