Fellbach Wohnturm in Fellbach: Gläubiger sehen Geld

Der Gewa-Tower in Fellbach heißt nun Schwabenlandtower. Foto: Palmizi / ZVW

Fellbach.
Frohe Kunde zu Ostern für die Anleihegläubiger im Fall Gewa: Die CG-Gruppe, Käufer des Wohnturms in Fellbach, neuerdings Schwabenlandtower genannt, hat Geld überwiesen, das für die Gläubiger gedacht ist.

In einer Meldung auf "Finanznachrichten.de" ist von zehn Millionen Euro die Rede. Das Portal beruft sich auf eine Aussage des gemeinsamen Vertreters der Gläubiger, Gustav Meyer zu Schwabedissen (mzs Rechtsanwälte). Es sein eine Teilzahlung von zehn Millionen Euro auf das Konto des Treuhänders überwiesen worden, heißt es. Die Restzahlung in Höhe von mehr als 5,3 Millionen Euro soll der Meldung zufolge am 10. Mai fließen. 

Mit dem Bankhaus Martin und dem Treuhänder sei die Weiterleitung der Beträge an die Gläubiger vorbereitet, so der Gläubiger-Vertreter. Es kommen plangemäß zunächst 25,8 Prozent des Nominalbetrages zwecks Tilgung der Anleihe zur Auszahlung auf das Depot der Anleihegläubiger.

Die CG Gruppe AG hatte den Gewa-Tower in Fellbach im Herbst vergangenen Jahres gekauft, nachdem die Projektgesellschaft Gewa 5 to 1 GmbH & Co. KG im November 2016 Insolvenz angemeldet hatte. Das drittgrößte Wohnhochhaus Deutschlands bekommt unter dem neuen Besitzer ein neues Konzept und wird unter dem Namen „Schwabenlandtower“ vermarktet. Das Gesamtvolumen der Gewa-Anleihe lag bei 35 Millionen Euro.

  • Bewertung
    9

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!