Kernen Volkslauf in Stetten

Am Samstagnachmittag (24.3.) fand in Stetten wieder der Volkslauf statt. Klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke. 

Stetten. Reibungsloser Ablauf, hervorragende Bedingungen – die 48. Auflage des Stettener Volkslaufs ist ein großer Erfolg gewesen. Auch was die Teilnehmerzahlen angeht: Über 450 Starter überquerten die Ziellinie. Im Hauptlauf über zehn Kilometer triumphierten Ann-Sophie Häuser. Reibungsloser Ablauf, hervorragende Bedingungen – die 48. Auflage des Stettener Volkslaufs ist ein großer Erfolg gewesen. Auch was die Teilnehmerzahlen angeht: Über 450 Starter überquerten die Ziellinie. Im Hauptlauf über zehn Kilometer triumphierten Ann-Sophie Häuser (VfL Waiblingen) und Heiko Schneider (VfB Stuttgart).

Im Vorfeld war es wegen der Bauarbeiten und Umleitungen in Stetten unsicher gewesen, ob auf der schon seit vielen Jahren bewährten Strecke überhaupt gelaufen werden könnte. Unterstützt von Gemeinde und Ordnungsamt wurde die Aufgabe aber gelöst. Mit zusätzlichen Ordnern sowie Hilfe der Polizei und Ordnungsbeamten der Gemeinde Kernen gelang es, die Verkehrseinschränkungen gering zu halten und die Läufer sicher über die Strecke zu leiten.

339 Läufer und Läuferinnen hatten sich vorangemeldet, das tolle Wetter animierte noch über 150 Sportler dazu, nachzumelden. So war das gesamte Sportgelände von großen und kleinen Laufbegeisterten bedeckt. Eine Überraschung gab es beim Hauptlauf über zehn Kilometer. Die dreifache Siegerin Lena Berg hatte wegen einer Verletzung kurzfristig absagen müssen. Trotzdem gab es freilich wieder tolle sportliche Leistungen.

320 Läufer

Die Rennen über fünf und zehn Kilometer wurden am Samstag zeitgleich gestartet, insgesamt gingen 320 Läufer, darunter 33 Nordic Walker, auf die Strecke. Über zehn Kilometer setzte sich bei den Frauen Ann-Sophie Häuser (VfL Waiblingen) auf dem letzten Kilometer noch deutlich von Katharina Kock (TV Plochingen) ab und siegte in 43:02 Minuten. Kock wurde in 43:28 Minuten Zweite vor Melanie Altenbeck (Therapie-Reha Bottwartal, 43:44). Bei den Männern gewann Heiko Schneider (VfB Stuttgart) mit 35:33 mit großem Vorsprung vor Arsim Bayrami (SG Weinstadt, 36:41) und Stephan Groß (Nonplusultra Esslingen, 36:48).

Über die fünf Kilomter triumphierte Sven Kratochwil (Deutsche Vermögensberatung Manuel Eder) in 18:22 Minuten. Auf den Plätzen folgten Kai Würschum (VfL Waiblingen, 18:29) und Christian Sigle (SG Weinstadt, 18:39). Am schnellsten bei den Frauen war Simone Kientsch aus Winnenden. Sie sicherte sich in 26:39 Minuten Rang eins vor Mirella Baisch (SG Weinstadt, 26:55) und Lara Jost (TSV Baltmannsweiler, 27:28).

Sonderpreis für heiße Socken

Den Sonderpreis der größten Gruppe sicherten sich die Hot Socks Leutenbach vor dem VfL Waiblingen und dem Hofmarkt Wilhelm.

Wie immer hatte der Volkslauf in Stetten mit dem Lauf der Fünf- bis Zwölfjährigen über 1,5 Kilometer begonnen. Der bunte Pulk von 130 Kindern jagte den Führungsbikern hinterher – immer wieder ein tolles Bild. Schon nach knapp sechs Minuten war Lennart Hipp wieder zurück und siegte in 5:54 Minuten knapp vor Emil Mohr (5:56, beide LG Weinstadt) und Austen Yann (KISS Stetten, 5:57). Bei den Mädchen war Leonie Schetter die Schnellste (6:22). Sie setzte sich vor Leonita Kryeziu (6:26, beide TV Stetten) und Lara Löbmann (Spvgg Rommelshausen, 6:37) durch.

Ergebnisse:

Alle Ergebnisse auf der Homepage des TV Stetten.

  • Bewertung
    19

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!