Murrhardt Moschee mit islamfeindlichen Schriftzügen besprüht

Symbolbild. Foto: pixabay

Murrhardt. Am Samstag (23.09.) wurden in Murrhardt zahlreiche Schmierereien und Beschädigungen festgestellt. Nun wird geprüft, ob ein Tatzusammenhang besteht.

In der Nacht auf Samstag beschmierten Unbekannte eine Moschee in der Chemnitzer Straße mit fremdenfeindlichen Schriftzügen. Sie verwendeten dazu roten Filzstift und silberne Sprühfarbe.

Auf die Motorhaube eines VW Scircocco wurde zwischen 11 Uhr und 14 Uhr, ebenfalls mit silberner Farbe, ein Hakenkreuz gesprüht. Der Pkw ist auf eine Pforzheimer Firma zugelassen.

Auch Häuser beschmiert und beschädigt

In der Adalbert-Stifter-Straße wurde in der Nacht auf Samstag die Fassade eines Mehrparteienhauses mit einem Schriftzug besprüht, dessen Inhalt auf eine Vorbeziehung mit sexuellem Hintergrund vermuten lässt. Auch hier verwendeten die Täter silberne Farbe.

Auch ein Wohnhaus im Schweriner Weg musste dran glauben. Dort warfen die Unbekannten gegen zwei Uhr morgens die Eingangstüre mit einem Stein ein, der ebenfalls mit rotem Filzstift und beleidigendem Inhalt beschriftet war.

Polizei sucht Zeugen

Bezüglich der beiden letztgenannten Taten ist bislang kein islam- oder fremdenfeindlicher Hintergrund erkennbar. Der Sachschaden beläuft sich in jedem einzelnen Fall auf mehrere hundert Euro. Hinweise auf Täter oder verdächtige Wahrnehmungen in den genannten Bereichen erbittet das Polizeirevier Backnang unter Telefon 07191/9090.

  • Bewertung
    3
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. (Anschrift und E-Mail sind keine Pflichtangabe, allerdings können Kommentare ohne Angabe der vollständigen Adressdaten in der gedruckten Ausgabe leider nicht berücksichtigt werden. E-Mail, Straße und Nummer werden nicht veröffentlicht.)

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!