Notarzteinsatz in Geradstetten Bahnstrecke zwischen Grunbach und Schorndorf wieder frei

, aktualisiert am 09.01.2020 - 10:43 Uhr
Symbolbild. Foto: ZVW/Joachim Mogck

10.40 Uhr: Wie die Bundespolizei in Stuttgart auf Nachfrage mitteilt, war die Strecke wegen eines tödlichen Unfalls gesperrt. Eine Person sei von einem Zug erfasst worden, eine Fremdbeteiligung liegt offenbar nicht vor.

Sie haben suizidale Gedanken? Sprechen Sie darüber. Hier finden Sie Hilfe:

  • Per Telefon: Anonyme und kostenloseTelefonseelsorge unter 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222 (taucht nicht in der Telefonrechnung/im Einzelverbindungsnachweis auf)
  • Per Mail oder Chat: Auf der Website der Telefonseelsorge (Anmeldung erforderlich)
  • Im persönlichem Gespräch: Übersicht von Beratungsstellen für Menschen mit Suizidgedanken auf der Website der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.

10.29 Uhr: Laut S-Bahn Stuttgart ist die Strecke nun wieder für den Bahnverkehr freigegeben.


9.46 Uhr: Die Strecke bleibt weiter für den Bahnverkehr gesperrt. Das teilte die S-Bahn Stuttgart unter Berufung auf die zuständigen Behörden via Twitter mit. Laut VVS könne aber kein Busnotverkehr eingerichtet werden.


8.30 Uhr: Wegen eines Notarzteinsatzes am Gleis in Geradstetten ist die Strecke zwischen Grunbach und Schorndorf gesperrt. Die S2 verkehrt nur zwischen Filderstadt und Grunbach. Das meldet der VVS. Auch die Bundespolizei ist momentan im Einsatz. Die Strecke wird schätzungsweise bis mindestens 10.30 Uhr gesperrt sein.

  • Bewertung
    9
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!