Plüderhausen/Lorch Regionalexpress überfährt vier Einkaufswagen

Symbolbild. Foto: Mogck / ZVW

Lorch/Plüderhausen. Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag (15.12.) vier Einkaufswagen auf die Gleise bei Plüderhausen gelegt. In Lorch warfen Unbekannte einen Mehlsack auf die Frontscheibe eines Zugs. In beiden Fällen mussten die Lokführer eine Schnellbremsung einleiten. Die Gleise mussten vorübergehend gersperrt werden.

Ein Regionalexpress war gegen 0.30 Uhr von Stuttgart nach Aalen unterwegs gewesen, als der Lokführer vier Einkaufswagen auf den Gleisen bemerkte. Trotz einer Schnellbremsung konnte er nicht mehr verhindern, dass der Zug die Einkaufswagen überfuhr. Nach dem Vorfall mussten die Gleise zunächst gesperrt werden, was zu Beeinträchtigungen bei der Bahn führte. Ersten Erkenntnissen zufolge gab es keine verletzten Reisenden. Die Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt.

Bundespolizei ermittelt

Nur eine Stunde später warfen Unbekannte auf Höhe Lorch einen Mehlbeutel von einer Brücke auf die Frontscheibe eines Regionalexpresses, der ebenfalls von Stuttgart nach Aaalen unterwegs war. Auch hier leitete der Lokführer eine Schnellbremsung ein. Verletzt wurde nach bisherigem Kenntnisstand niemand.

Die Polizei ermittelt, ob die beiden Vorfälle im Zusammenhang stehen. Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der Telefonnummer +49711870350 entgegen. Erst Anfang Dezember hatte ein ICE bei Schorndorf einen Einkaufswagen überfahren, der auf die Gleise gelegt worden war. 

  • Bewertung
    8
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!