Schorndorf Lahmes Internet am Oberen Marktplatz

Vor sechs Jahren haben sich die Stadtwerke Schorndorf zusammen mit dem Citymarketing-Verein Schorndorf-Centro für die neue Weihnachtsbeleuchtung ins Zeug gelegt, beim Glasfaser-Ausbau am Oberen Marktplatz bleiben sie vorerst zurückhaltend. Foto: ZVW/Hardy Zürn (Archiv)

Schorndorf.
Anstatt sich beim Breitbandausbau auf die Telekom zu verlassen, haben der Aufsichtsrat der Stadtwerke und der Gemeinderat vor einem Jahr entschieden, dass die Stadtwerke das Glasfasernetz selbst ausbauen sollen. Das passiert auch schon – Schlichten ist bald versorgt, in Miedelsbach gab’s den ersten Spatenstich. Nur mitten in der Innenstadt bleibt erst mal alles beim Alten. Und das bedeutet in der Praxis: Internetverbindungen, die stellenweise zum Verzweifeln sind.

Dr. Klaus Mannschreck, der seine Praxis am Oberen Marktplatz hat, beklagt Leitungen, die „so mittelalterlich wie das Kopfsteinpflaster“ sind. Das Versenden oder Laden größerer Datenmengen „dauert Stunden“. Müssen Ärzte von 2021 an Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen elektronisch an die Krankenkassen übermitteln, sieht Mannschreck schwarz. Und Neid kommt auf, wenn er nach Schlichten blickt, wo der Glasfaserausbau bereits begonnen hat und im Lauf des kommenden Jahres flächendeckend abgeschlossen sein soll. 995 Euro – wie für den Anschluss in Schlichten – zu bezahlen, damit hätte der Hausarzt kein Problem, „wenn’s nur schneller gehen würde“.

Individuelle Lösungen: „Glasfaser bedeutet Tiefbau“

Doch für diesen günstigen Preis ist Glasfaser am Oberen Marktplatz sicher nicht zu bekommen: Bei den Stadtwerken auf der Prioritätenlisten nicht ganz oben, ist schnelleres Internet hier nur mit einer individuellen Lösung zu haben – und dann wird’s deutlich teurer: „Glasfaser“, erklärt Ulrike Landwehr von den Stadtwerken, „bedeutet Tiefbau“.

Bis dato haben die Stadtwerke 40 Kilometer Glasfaser, und damit erst 14 Prozent des Komplettausbaus, verlegt: Die Röhrachsiedlung ist glasfaserverkabelt, in der Höllgasse und der Feuerseestraße liegen ebenfalls Glasfaserkabel, die Gewerbegebiete sind weitreichend abgedeckt, der Ausbau in Schlichten hat begonnen und fällt auf Wunsch der Bürgerinnen und Bürger sogar umfangreicher aus als zunächst gedacht. In Planung sind außerdem das Gewerbegebiet Steinwasen, die Schorndorfer Teilorte Haubersbronn und Miedelsbach sowie Winterbach. Bis in zehn Jahren sollen 280 Glasfaser-Kilometer verlegt sein – und damit auch die Kernstadt und weitere Teilorte über superschnelle Glasfaserleitungen verfügen.

„Aktuell keine Ausbaupläne“

Von der Telekom indes ist in Schorndorf nichts mehr zu erwarten. Da die Daimlerstadt nicht Teil der Gigabit-Region Stuttgart werden wollte, sondern den Glasfaserausbau mit den Stadtwerken selbst vorantreiben will, gibt es laut Pressestelle der Telekom „aktuell keine Ausbaupläne“. Dabei ist vom lahmen Internet nicht nur Dr. Mannschreck genervt, auch Rechtsanwältin Regina Hruscha, die ihre Kanzlei am Oberen Marktplatz hat, stellt täglich fest: „Das ist alles ein bisschen altertümlich.“ Peter Gamm von der Gaupp’schen Apotheke erträgt die langsame Internetverbindung noch mit Langmut: „Wir kommen eigentlich gut klar“ - und größere Datenmengen werden über Nacht geladen.

Besser aufgestellt sind Kunden, die sich beim Internet auf den Konkurrenten Unitymedia verlassen: Und so haben auch die Redaktion und Anzeigenabteilung der Schorndorfer Nachrichten keine Probleme mit der Internetverbindung am Oberen Marktplatz. Mit 300 Mbit/Sekunde lässt sich auch mit größeren Datenmenge zügig arbeiten. Zum Vergleich: Das DSL der Telekom bietet maximal 16 Mbit/s für Downloads und 2,4 Mbit/s für Uploads. Für Stefan Greiner, IT-Leiter im Druckhaus Waiblingen, ist das „eine Leitung zum Verhungern“ und das Problem offensichtlich: Die letzte Meile vom Verteilerkasten bis zum Haus ist die Bastion der Telekom.

  • Bewertung
    18
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!