Schwäbisch Gmünd Update: Vollsperrung nach Unfall auf B29

, aktualisiert am 28.11.2018 - 18:11 Uhr
Symbolbild. Foto: ZVW/Benjamin Büttner

Schwäbsich Gmünd. Nach einem Unfall am Mittwochnachmittag (28.11.) musste die B29 zwischen den Anschlussstellen Lorch und Schwäbisch Gmünd-West in Richtung Aalen voll gesperrt werden. Die Sperrung wurde mittlerweile aufgehoben.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 24-Jähriger mit seinem Klein-Transporter um kurz vor 16 Uhr in Richtung Schwäbisch Gmünd unterwegs, als er vermutlich aufgrund einer Unaufmerksamkeit nach rechts von der Fahrbahn abkam. Sein Fahrzeug geriet ins Schleudern, prallte gegen die Mittelleitplanke und kam schließlich quer zur Fahrbahn zum Stehen. Durch den Aufprall verlor der Transporter seine Ladung. Auf einer Fläche von circa 20 Quadratmetern verteilten sich Gemüse, Dosen und Plastikflaschen. Der Fahrer blieb unverletzt. Es enstand ein Schaden von rund 20 000 Euro.

Zur Reinigung der Fahrbahn und zur Bergung des Transporters musste die Straße komplett gesperrt werden. Es staute sich im Feierabendverkehr.

  • Bewertung
    2

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!