Stuttgart
Ein 19-Jähriger hat am Samstagmorgen gegen 04.30 Uhr einen 30-Jährigen am Stuttgarter Hauptbahnhof mit einem Messer bedroht. Nach bisherigen Erkenntnissen der Bundespolizei sollen die beiden Männer zunächst im Bereich des Nordausgangs in Streit geraten sein, woraufhin der syrische Staatsangehörige offenbar ein Küchenmesser aus seiner Bauchtasche hervorholte. In der Folge soll der 19-Jährige den 30-Jährigen verbal bedroht haben. Dabei gestikulierte er offenbar wild mit dem Messer umher. Eine Streife der Bundespolizei nahm den 19-Jährigen vorläufig fest. Das Küchenmesser mit einer Klingenlänge von acht Zentimetern konnte im Nachgang durch die Beamten in einem nahegelegenen Mülleimer gefunden und sichergestellt werden. Verletzt wurde niemand. Die Bundepolizei hat zu dem Vorfall ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Bedrohung eingeleitet. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, können sich unter der Telefonnummer +49711870350 melden.