TVB 1898 Stuttgart Alfdorfer verpflichten Ex-TVB-Torhüter Dragan Jerkovic

Hochklassige Verstärkung für den TSV Alfdorf: Dragan Jerkovic zwischen Markus Widmann vom Förderverein (links) und Abteilungsleiter Harald Lauber. Foto: privat

Der TSV Alfdorf/Lorch hat den ehemaligen Torwart von Handball-Bundesligist TVB Stuttgart,  Dragan Jerkovic, verpflichtet. Er verstärkt die Mannschaft des Württembergligisten und kümmert sich auch um die anderen Torhüter im Verein.

Jerkovic (43) ist nicht die erste spektakuläre Verpflichtung des TSV. Auch Ex-Nationalspieler Adrian Pfahl von FA Göppingen spielt in der Saison 2018/19 für die Alfdorfer.

Dragan Jerkovic wollte seine aktive Karriere eigentlich beim TV Neuhausen/Erms auslaufen lassen. Doch der musste Insolvenz anmelden. Kurze Zeit war Jerkovic ohne Verein gewesen, zuletzt spielte er in der Saison 2017/2018 in der zweiten Handballbundesliga bei Eintracht Hagen. Bereits Ende Juni hatte es Gespräche zwischen dem Torwart und dem TSV Alfdorf/Lorch gegeben, jetzt konnten die Verantwortlichen Vollzug melden.

Der TSV hatte sich nach dem Karriereende von Michael Saur mit Benjamin Hönnl vom Landesligisten SG Schorndorf auf der Torhüter-Position verstärkt. Der hat sich nun nach der Verpflichtung von Jerkovic zum Aufhören entschlossen. Hönnl: „Eigentlich wollte ich schon vor dieser Saison aufhören, aber Alfdorf war für mich noch mal ein Anreiz, mein sportliches Karriereende nach hinten zu schieben.“ Den sportlichen Schlussstrich zieht er nun doch früher. „Ich habe immer betont, dass ein Trio für mich keine Option ist.“

Trainer Daniel Wieczorek bedauert Hönnls Entschluss zwar, hat jedoch auch Verständnis. Klar sei, dass Tom Plaschke als Eigengewächs die Zukunft gehöre und das Ziel sei auch, ihn nicht nur als Back-up für Jerkovic einzusetzen. Wieczorek: „Tom hat eine enorme Entwicklung genommen, die will ich fördern, und Dragan kann mir da mit seiner Erfahrung sehr helfen.“

Jerkovic wird nicht nur die erste Mannschaft verstärken, sondern auch Aufgaben im Jugendbereich übernehmen. Dort soll er vor allem die Torhüter schulen. Harald Lauber, Abteilungsleiter des TSV, ist sicher, dass Jerkovic auch die Keeper im aktiven Bereich stärker machen werde.

Seinen ersten Einsatz wird der ehemalige Olympia-Torhüter am kommenden Sonntag, 26. August, beim Turnier um den Sparkassen-Cup in Heiningen haben. Hier findet um 11.45 Uhr das erste Gruppenspiel gegen den TSB Schwäbisch Gmünd statt.

  • Bewertung
    8
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!