TVB 1898 Stuttgart TVB Stuttgart verpflichtet Sascha Pfattheicher

Sascha Pfattheicher. Foto: TVB

Handball-Bundesligist TVB Stuttgart hat einen neuen rechten Außenspieler verpflichtet. Der deutsche U-21-Nationalspieler Sascha Pfattheicher erhält ein Zweitspielrecht bis zum 30. Juni 2018. Die Leidenszeit von Djibril M´Bengue dagegen geht weiter: Er hat sich, wie schon kurz vermeldet, beim Rehaprogramm die Kniescheibe im rechten Bein gebrochen.

Der 19-jährige Sascha Pfattheicher wechselte von der U 17 der SG Pforzheim/Eutingen direkt in die dritte Liga zu den Roten Teufeln aus Leutershausen und übersprang somit die komplette A-Jugend. In der vergangenen Saison erzielte der 1,83 Meter große Rechtsaußen in 26 Spielen 80 Tore für den Zweitligisten. Krankheitsbedingt musste er die Teilnahme an der U-21-WM in Algerien absagen.

Verstärkung im rechten Rückraum

Der Linkshänder, der seit 2012 für die Jugendnationalmannschaften spielt, erhält beim TVB ein Zweitspielrecht für die laufende Saison. Das Erstzugriffsrecht bleibt bei der SG Leutershausen.

Mit der Verstärkung durch Pfattheicher können die Bittenfelder variabler agieren und Finn Kretschmer sowie Bobby Schagen im rechten Rückraum einsetzen. „Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, beim TVB Erste Liga zu spielen und regelmäßig mit den Wild Boys zu trainieren“, sagt Pfattheicher.

M'Bengue fehlt bis 2018

Djibril M´Bengue dagegen wird dem TVB Stuttgart nun sogar bis ins nächste Jahr hinein fehlen. Nach seiner Patellasehenoperation brach er sich während der Reha die rechte Kniescheibe. „Die erneute Hiobsbotschaft von Djibi hat uns alle geschockt“, sagt TVB-Geschäftsführer Jürgen Schweikardt.

  • Bewertung
    2
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!