Stuttgart/Jina.
Paco Vaz zieht es nach Fernost: Der Trainer der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart hatte in der Winterpause seinen Vertrag im Schwabenland aufgelöst und wird Co-Trainer beim chinesischen Topclub Shandong Luneng. Die Oberliga-Mannschaft der Schwaben hatte der 45-Jährige ein halbes Jahr lang trainiert. Bereits in der Saison 2016/2017 war Vaz beim VfB je eine halbe Saison Co-Trainer der U16 und der U19, ehe er zu den Stuttgarter Kickers wechselte. Dort trainierte der gebürtige Reutlinger die U19 und später auch das Regionalligateam. Ebenfalls nach China wechselt der Nachwuchsdirektor der TSG 1899 Hoffenheim Dirk Mack. Der Vater von VfB-Jungprofi Luca Mack wird nicht nur dem Trainerteam der Profimannschaft angehören, sondern soll auch die gesamte sportliche Infrastruktur weiter entwickeln. Das teilte der Bundesligist am Mittwoch mit.