Waiblingen ICE hält bis Oktober in Waiblingen

Ein ungewohntes Bild: Waiblingen ist bis 22. Oktober ICE-Haltestelle. Foto: Habermann / ZVW

Waiblingen. Quizfrage: Nennen Sie drei Verbindungen der Deutschen Bahn per Intercity Express! Antwort: Köln-Brüssel, Frankfurt-Paris und Waiblingen-München. Moment, in Waiblingen hält doch gar kein ICE? Eben doch, und zwar noch bis in den Oktober hinein. Der Grund dafür sind Bauarbeiten zwischen Stuttgart und Karlsruhe.

Wer in den vergangenen Tagen von Waiblingen aus eine Reise nach München, Dortmund oder zum Frankfurter Flughafen geplant hat, dürfte sich überrascht die Augen gerieben haben: Ganz ohne Umsteigen sollte es aus dem Remstal in die Metropolen gehen – und das im ICE. Dabei halten in Waiblingen üblicherweise nur S-Bahnen und der Regional-Express. Ein Fehler im Fahrplan der Deutschen Bahn? Nein, sagt ein Bahn-Sprecher auf die Anfrage unserer Zeitung: „Waiblingen ist zur Zeit wirklich ICE-Haltestelle.“

Über Frankfurt nach Dortmund, über Augsburg nach München

Unser Fotograf Gabriel Habermann hat das in der Nacht auf Samstag beobachtet. Um 2.30 Uhr fuhr der ICE 618 nach Dortmund an Gleis sieben ab – mit Zwischenstopps unter anderem in Mannheim und Frankfurt. Um 3.23 Uhr stiegen dann Fahrgäste am selben Gleis in den ICE 619 nach München, mit Zwischenstopps unter anderem in Ulm und Augsburg. Bis einschließlich den frühen Morgen des 22. Oktobers halten in Waiblingen jede Nacht zwei ICE. Am Wochenende gibt es eine Direktverbindung nach Dortmund, unter der Woche fährt der ICE 618 über Köln nach Essen.

Waiblingen ist günstig gelegen – hier wendet der ICE

Wie kommt’s dazu? Da Stuttgart ein Kopfbahnhof ist, wendet der ICE dort. Das bringt die „Reihung“ durcheinander, also die Nummerierung der Waggons – schließlich ist der letzte nun der erste. Beim nächsten Halt wird das zum Problem: Denn an den ICE-Bahnsteigen weisen Anzeigen den Gästen den Weg zum richtigen Wagen. Wer sich nun am vorderen Ende postieren würde, um seinen reservierten Platz an der Spitze des Zugs einnehmen zu können, fände sich am falschen ICE-Ende wieder. Das soll den Fahrgästen erspart bleiben. Deshalb wird ein ICE, nachdem er einen Kopfbahnhof angefahren hat, abermals gewendet. Auf der Strecke Dortmund-München geschieht das üblicherweise am Bahnhof in Karlsruhe.

Weil aber derzeit Gleisbauarbeiten auf der Strecke zwischen Stuttgart und Karlsruhe stattfinden, ist die Wende in Karlsruhe nicht möglich – die Stadt in Baden wird gar nicht erst angefahren. So kommt der Waiblinger Bahnhof ins Spiel. „Waiblingen ist für die Wende günstig gelegen. Hier ist das betrieblich gut umzusetzen“, sagt der Sprecher der Deutschen Bahn, „ohne großen Umweg oder andere Schwierigkeiten.“

Direktfahrt nach München kostet im Juni knapp 30 Euro

Und wenn der ICE schon mal in Waiblingen hält, dann öffnet er auch seine Türen. So tut sich für die Waiblinger zumindest vorübergehend eine komfortable Möglichkeit auf, in den Ruhrpott oder die bayrische Landeshauptstadt zu gelangen.

Die Direktfahrt nach München ist im Juni für knapp 30 Euro zu haben, zum Beispiel am kommenden Donnerstag für einen Städtetrip am Feiertag: Abfahrt ist um 3.23 Uhr in Waiblingen. Auch zum Frankfurter Flughafen lassen sich auf www.bahn.de Verbindungen für unter 30 Euro finden, Abfahrt ist jeweils um 2.30 Uhr. Wer Dortmund oder Köln als Ziel hat, sollte sich etwas früher um Tickets kümmern, hat dann aber auch die Chance auf einen guten Preis.


Reisetipp

Eine Direktverbindung nach München eröffnet den Waiblingern ganz neue Möglichkeiten. In der bayrischen Hauptstadt findet das Oktoberfest von Samstag, 22. September bis Sonntag, 7. Oktober statt. Knapp 20 Euro kostet momentan ein ICE-Ticket nach München am Eröffnungstag um 3.23 Uhr. Wer nach einem Tag genug hat, fährt dann am Sonntag um 0.01 Uhr für knapp 50 Euro wieder zurück nach Waiblingen.

  • Bewertung
    21
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!