Wildunfall im Ostalbkreis Mann fährt 30 Kilometer mit Reh im Kühlergrill

Ein Reh (Symbolbild). Foto: Pixabay

Bartholomä. 30 Kilometer ist ein Mann im Ostalbkreis Mittwochnacht nach einer Kollision mit einem Reh bis nach Hause gefahren - weil er sich nicht anders zu helfen wusste.

Ein 45 Jahre alter Opel-Fahrer fuhr laut Polizei am Mittwoch, gegen 23 Uhr, auf der Kreisstraße von Zang in Richtung Wental, als er mit einem Reh kollidierte. Kurz darauf hielt er an einem Parkplatz an und stellte fest, dass das Tier im Kühlergrill des Autos feststeckte. Da der Mann kein Handy dabei hatte und sich nicht anders zu helfen wusste, fuhr er ca. 30 km bis nach Hause und verständigte von dort aus die Polizei.

Die Beamten konnten das leider verstorbene Tier aus dem Kühlergrill befreien.

  • Bewertung
    3

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!