Winnenden Osiander übernimmt Buchladen Halder

Das Team der Buchhandlung Halder geht mit zu Osiander: Michael Weik, Christine Weishaar, Manuela Halder, Gerda Stettenheim. Foto: Zürn / ZVW

Winnenden/Tübingen. Überraschende Nachricht aus der Geschäftswelt: Der Winnender Buchladen Halder schlüpft unter das Dach des großen und angesehenen Tübinger Filialisten Osiander. Den Standort beim Rathaus wird Halder aufgeben, den Namen Halder auch. Aber alle Mitarbeiter inklusive Inhaberin Manuela Halder werden von Osiander übernommen.

Dass Osiander nach Winnenden komme, das war interessierten Kreisen schon länger bekannt. Auch dass die Weltbildfiliale ihren Platz in der Markstraße neben der Apotheke verlassen wird, wurde schon gemunkelt. Und natürlich fragten sich Eingeweihte schon: Was macht Halder, wenn der große Osiander in bester Winnender Geschäftslage eröffnet? Die Antwort ist jetzt heraus: Halder tut sich zusammen mit dem Großen.

In der Zeit, als nur Gerüchte waberten, ging Osiander-Inhaber Christian Riethmüller auf Manuela Halder zu, erzählte ihr, was er vorhat mit der jetzigen Weltbildfiliale und bot ihr gleich frank und frei an, gemeinsame Sache zu machen. Erschrocken ist sie damals schon, aber heute sagt Halder: „Es war eine sehr faire Vorgehensweise. Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, als er uns anbot mitzumachen.“ Mittlerweile ist klar, dass das ganze Team von Bücher-Halder mitgehen wird in die Osiander-Buchhandlung, die am 1. März 2019 eröffnet wird. „Ich bin erstaunt und erfreut, wie herzlich und fair die Verhandlungen gelaufen sind“, sagt Halder im Gespräch mit unserer Zeitung.

Presseerklärung des Vermieters und der Buchhandlungen

Beide Buchhandlungen und Hausbesitzer Rolf Weber haben am Dienstag eine gemeinsame Presseerklärung abgegeben. In der Marktstraße werde eine 150 Quadratmeter große Buchhandlung eröffnet. Der Mietvertrag mit der auf der Fläche derzeit noch beheimateten Firma Weltbild laufe zum genannten Termin aus. Manuela Halder verkaufe ihre Buchhandlung an Osiander und arbeite selbst ab Zeitpunkt der Neueröffnung mit ihrem bewährten Team in der Marktstraße 37 unter dem Namen „Buchhandlung Osiander“.

Die Buchhandlung Halder residiert seit Oktober 1989 in der Torstraße 5, wo sich nach Aussage von Halder Team und Kunden sehr wohlgefühlt haben. In den hellen Räumen mit idyllischem Innenhof war und ist die Buchhandlung durch vielfältige Aktionen fester Bestandteil des Winnender Kulturlebens. Die „Winnender Kinderbuchtage“ gehen auf ihre Initiative zurück, an „Winnenden liest“ ist sie maßgeblich beteiligt. Manuela Halder freut nun die gelungene, zukunftsorientierte Kooperation mit Osiander: „Ich halte es für die optimale Lösung für Winnenden, denn wir sind räumlich oft an unserer Grenzen gestoßen.“

200 000 Euro investiert

Die Neuerungen haben ihren Ursprung bereits Mitte 2017, als der Vermieter der Fläche in der Marktstraße 37, Rolf Weber, auf Christian Riethmüller zukam, weil er gerne einem traditionsreichen Familienunternehmen wie Osiander ein Zuhause geben wollte. Von Anfang an waren sich beide Seiten sehr sympathisch und man wurde sich Anfang 2018 einig.

Ziel von Halder und Osiander ist es, den Hauptanteil des Buch-Umsatzes in Winnenden im stationären Handel zu machen. Osiander mietet die Fläche und investiert etwa 200 000 Euro in eine neue Buchhandlung.

Schon lange ein attraktiver Standort

Winnenden war schon lange ein attraktiver Standort für Osiander, der seit Jahren Buchhandlungen in Waiblingen, Backnang oder Schorndorf betreibt. Seit einigen Jahren wurden Osiander immer wieder Flächen in Winnendens Innenstadt angeboten. Bisher hat die Firma immer abgelehnt, weil bereits drei Buchhandlungen vor Ort waren. Mit dem Angebot, auf die Weltbild-Fläche zu gehen, und der Möglichkeit, gleichzeitig die Buchhandlung Halder zu übernehmen, hat sich diese Situation grundlegend geändert, weil dadurch, so Riethmüller, keine neue vierte Buchhandlung entsteht, sondern zwei der bestehenden Buchhandlungen ersetzt werden.


Über Osiander

Osiander wurde 1596 in Tübingen von Erhard Cellius gegründet, ist seit 1920 im Besitz der Familie Riethmüller aus Tübingen und wird in der vierten Generation von Heinrich Riethmüller, seinem Bruder Hermann-Arndt Riethmüller und dessen Sohn Christian Riethmüller geführt. Osiander ist Deutschlands fünftgrößte und zweitälteste Buchhandlung.

  • Bewertung
    11
 

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!