Backnang

AIM Spa übernimmt auch das Backnanger Wonnemar - Betrieb soll nach Lockdown-Ende sofort wieder starten

Attraktionen_BK_0008_DSC_9699
Sobald die Corona-Einschränkungen es wieder zulassen, sollen die Attraktionen im Backnanger Wonnemar wieder sprudeln

Nach dem schnellen Verkauf wesentlicher Teile der durch die Corona-Pandemie in Schieflage geratenen InterSPA- Gruppe haben sich die Vertreter der neuen Eigentümer bei der Stadtverwaltung vorgestellt. Die AIM Spa Deutschland GmbH aus Passau übernimmt das Wonnemar. Als neuer Centermanager im Wonnemar Backnang fungiert Markus Dechand. Der war zuvor im Wonnemar in Ingolstadt und zuletzt interimsweise als Betriebsleiter im Familienbad F3 in Fellbach tätig. Der bisherige Centermanager Ricardo Haas hat aus privaten Gründen das Unternehmen verlassen.

Erste vielversprechende Gespräche mit den neuen Investoren

Siegfried Janocha, Erster Bürgermeister in Backnang, bestätigte erste vielversprechende Gespräche mit den neuen Investoren und zeigte sich erleichtert, dass sowohl für die Mitarbeiter, welche sich derzeit zum größten Teil in Kurzarbeit befinden, als auch für die Bade- und Saunagäste eine positive Lösung gefunden wurde. „Jetzt müssen nur noch die entsprechenden Corona-Bedingungen es erlauben, den Betrieb möglichst bald wieder zu starten“ so Janocha zuversichtlich.

Mitarbeiter am Standort Backnang werden übernommen

Die AIM Spa Deutschland Betreiber-GmbH übernimmt auch die Mitarbeiter am Standort Backnang. „Wir möchten uns bei den vielen Gästen bedanken, die trotz der anfangs ungewissen Zukunft des Bades und der pandemiebedingten Schließung dem Wonnemar die Treue halten“ erklärte Robert Maier, Geschäftsführer der AIM Spa Deutschland Betreiber-GmbH. Wichtig ist ihm auch die weiterhin gute Zusammenarbeit mit den Schulen und Vereinen. Maier bestätigte, dass derzeit alles für die Wiederaufnahme des Betriebes vorbereitet wird, so dass man rechtzeitig bereit ist, wenn die Pandemie-Lage eine Wiedereröffnung zulässt.

Probleme  im Marktheidenfelder Wonnemar-Bad?

Probleme gibt es wohl im Fall des Marktheidenfelder Wonnemar-Bads: Der Bayerische Rundfunk (BR24) berichtet am 5. März, dass laut Stadt der neue Besitzer die Schlösser ausgewechselt habe, so dass städtische Mitarbeiter nicht mehr ins Bad gekommen seien. Sowohl Bürgermeister Thomas Stamm als auch der Geschäftsführer der Bädergesellschaft Matthias Hanakam waren darüber empört: „Wir sind ohne Ankündigung vor die Tür gesetzt worden. Das riecht nach Konflikt“, so Hanakam.

Nach dem schnellen Verkauf wesentlicher Teile der durch die Corona-Pandemie in Schieflage geratenen InterSPA- Gruppe haben sich die Vertreter der neuen Eigentümer bei der Stadtverwaltung vorgestellt. Die AIM Spa Deutschland GmbH aus Passau übernimmt das Wonnemar. Als neuer Centermanager im Wonnemar Backnang fungiert Markus Dechand. Der war zuvor im Wonnemar in Ingolstadt und zuletzt interimsweise als Betriebsleiter im Familienbad F3 in Fellbach tätig. Der bisherige Centermanager Ricardo Haas

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper