Berglen

Große Aktion in Berglen: Warum Apfelbäume von Misteln befreit werden müssen

Misteln
Ehrenamtliche haben am Samstag 300 mit Misteln befallene Obstbaumäste abgesägt. © ALEXANDRA PALMIZI

Einen Tag lang in die Baumkronen steigen und klebrige Parasiten raussägen - da weiß man abends, was man geschafft hat. „Es ist schweißtreibender, als man zunächst denkt“, sagt Diethard Fohr aus Winnenden, der die Idee zur umfassenden Mistelaktion hatte. Er erklärt, warum sich etliche Helfer das mühsame „G'schäft“ angetan haben – und warum es nicht bei einer Aktion bleiben kann.

Die kugelförmigen Mistelbüsche setzen den Bäumen seit Jahren derart zu, dass Diethard Fohr und andere

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar