Berglen

Nach Tönnies-Skandal: Woher stammt das Fleisch der Metzgereien im Raum Winnenden?

Metzger
Die Fleischtheke von Setzer im Nellmersbacher Rewe-Markt. Foto: Palmizi © ALEXANDRA PALMIZI

Seit langem wollen viele Kunden wissen und können es auch meist erfahren, wo das Fleisch, das sie essen, genau herkommt. Seit dem Coronavirus-Ausbruch im Tönnies-Schlachthof im nordrhein-westfälischen Rheda-Wiedenbrück mehren sich die Nachfragen, wo und unter welchen Bedingungen es den Tieren, die verspeist werden, vorher an den Kragen gegangen ist. Konkret ist die Befürchtung, dass es womöglich „Tönnies-Fleisch“ ist. Nachfrage also bei den hiesigen Metzgern, wo sie denn schlachten lassen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar