Berglen

Ulrich Werner, Bewerber fürs Bürgermeisteramt, sagt, Berglen sei ein „Kleinod, das es zu erhalten gilt“

Ulrich Werner
Ulrich Werner. © ALEXANDRA PALMIZI

Dass die Stelle frei wird, hat er durch Zufall erfahren, über einen „Umweg“, nämlich die Info, dass Maximilian Friedrich zum neuen Backnanger OB gewählt worden ist. Die Anzeige für Berglen hat er daraufhin in der Online-Ausgabe des Staatsanzeigers entdeckt.

Dass Ulrich Werner in Berglen kandidiert, ist dagegen kein Zufall. Er war früher öfters hier, als er noch in Fellbach wohnte, von privaten Ausflügen, habe es dabei „kennen- und schätzen gelernt“, sei da nämlich stets „in eine ganz

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion