Berglen

Vom Rauchmelder geweckt: Ein Zimmerbrand in Berglen mit glimpflichem Ausgang

Brand in Büroraum, Korkusstr., Berglen-Öschelbronn, 22.03.2021
Der Brand blieb auf einen Raum beschränkt. © Benjamin Beytekin

Zimmerbrand in einem Wohnhaus an der Krokusstraße in Öschelbronn am Montagmorgen: Die betreffende Familie wurde durch den piepsenden Rauchmelder gegen 5.30 Uhr geweckt, der auf ein Feuer beziehungsweise Rauch im Arbeitszimmer „anschlug“.

Mit sieben Fahrzeugen vor Ort

Ein erster Löschversuch seitens der Familie scheiterte aufgrund starker Rauchentwicklung. Die alarmierte Berglener Feuerwehr, mit sieben Fahrzeugen und rund 40 Mann angerückt, löschte das Feuer schnell, so dass am Gebäude selbst nach erster Einschätzung kein großer Schaden entstand.

Zwei Personen wurden vor Ort vom Rettungsdienst behandelt, weil sie Rauchgas eingeatmet hatten. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Feuerwehrkommandant Ronald Schmidt berichtet auf Nachfrage, dass der Hausherr, ein ehemaliger Feuerwehrmann, richtig reagiert habe, indem er nämlich alle anderen Räume sofort zugemacht habe. So sei der Brand auf einen Raum beschränkt geblieben. Allerdings sei die Wohnung seiner Einschätzung nach vorläufig unbewohnbar, müsse erst grundlegend gereinigt werden, so Schmidt.

Wert von Rauchmeldern bestätigt

Er führt den glimpflichen Ausgang auf die umsichtige Reaktion der betroffenen Familie zurück und eben auf den Rauchmelder. Es habe sich wieder einmal bestätigt, welchen möglicherweise lebensrettenden Nutzen diese Geräte hätten, so der Feuerwehrkommandant.

Angesicht der Uhrzeit des Brands und der Tatsache, dass eben da noch alle im Haus schliefen, hätte das Ganze ansonsten nämlich auch ganz anders ausgehen können, betont Schmidt.

Zimmerbrand in einem Wohnhaus an der Krokusstraße in Öschelbronn am Montagmorgen: Die betreffende Familie wurde durch den piepsenden Rauchmelder gegen 5.30 Uhr geweckt, der auf ein Feuer beziehungsweise Rauch im Arbeitszimmer „anschlug“.

Mit sieben Fahrzeugen vor Ort

Ein erster Löschversuch seitens der Familie scheiterte aufgrund starker Rauchentwicklung. Die alarmierte Berglener Feuerwehr, mit sieben Fahrzeugen und rund 40 Mann angerückt, löschte das Feuer schnell, so dass

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper