Fellbach

Ab 18. Mai dürfen Autos wieder auf den Kappelberg in Fellbach fahren - aber nicht unbegrenzt

Fellbach Kappelberg Zufahrt
Sperrung am Kappelberg im Frühjahr 2020 (Archivfoto). © Stadt Fellbach

Ab kommenden Montag, 18. Mai, ist ein beliebtes Ausflugsziel wieder leichter zu erreichen. Die Zufahrt zum Kappelberg ist dann wieder „beschränkt möglich“, wie die Stadt Fellbach mitteilte. „Spaziergänger, Restaurantbesucher und Freizeitsportler können die Zufahrt tagsüber wieder nutzen.“ Der Gotthilf-Volzer-Weg zum Kappelberg werde tagsüber wieder für Autofahrer geöffnet.

Seit April war der Fellbacher Hausberg nur noch für Anlieger, Landwirte und Wengerter befahrbar. Im Zuge der Corona-Schutzmaßnahmen sperrte die Verwaltung die öffentliche Straße ab dem Parkplatz der Neuen Kelter, um Menschenansammlungen im Weinberg zu vermeiden. „In dem Willen, die Zufahrten wieder zu ermöglichen, parallel aber auch unnötige Risiken zu vermeiden, erlaubt die städtische Verwaltung ab 18. Mai eine zeitlich begrenzte Zufahrt“, heißt es in der Mitteilung.

Der Gotthilf-Volzer-Weg ist dann tagsüber wieder bis 20 Uhr für motorisierte Fahrzeuge geöffnet. Der Verkehr wird durch eine Halbschranke am Alten Bergweg geregelt. An der Schranke wird auch auf die zeitliche Beschränkung aufmerksam gemacht. Bis 21 Uhr sind die Parkplätze am Waldschlössle frei, danach gilt dort ein Halteverbot. „Wir ermöglichen Spaziergängern und Joggern wieder das Hochfahren, möchten aber spätabendliche Freiluft-Partys vermeiden, weil genau diese allzu oft auch zu anderen unerfreulichen Begleiterscheinungen führen“, erklärt Ordnungsamtsleiter Peter Bigalk. Es werde weiterhin Kontrollen geben.