Fellbach

Fellbach-Oeffingen: Feuerwehr löscht Flächenbrand in einem Garten am Waldrand

Oeffingen Brand
Die Einsatzkräfte vor Ort: Damit sich das Feuer nicht auf den nahe gelegenen Wald ausbreitet, wird es gelöscht. © Feuerwehr Fellbach

Am Sonntagabend (14. 8.) wurde die Freiwillige Feuerwehr Fellbach gegen 21.30 Uhr zu einem Flächenbrand in einem Garten in Oeffingen gerufen. Der Brand war durch ein Lagerfeuer ausgelöst worden, welches bei Einkunft der Feuerwehr bereits 2,5 Meter hohe Flammen entwickelt hatte. Die Fläche hat sich der Feuerwehr zufolge „unmittelbar am Waldrand vom Hartwald“ befunden.

20 Feuerwehr-Leute waren im Einsatz

Aufgrund extremer Trockenheit und der damit einhergehenden Waldbrand-Gefahr habe die Feuerwehr den Brand direkt gelöscht, teilt Alexandro Marcigliano, Pressesprecher der Feuerwehr Fellbach, mit. Insgesamt waren 20 Einsatzkräfte ausgerückt. Da der betroffene Garten an einem kleinen Feldweg liegt, mussten die Feuerwehr-Leute am Oeffinger Sami-Khedira-Stadion in Empfang genommen und von der Person, die den Brand gemeldet hat, zum Einsatzort geführt werden. Einsätze dieser Art können für die Feuerwehr „eine Extrembelastung werden“, teilt der leitende Stadtbrandmeister Christian Köder mit. Aufgrund der Trockenheit und Hitze habe das Land Baden-Württemberg die Waldbrand-Gefahr auf „hoch bis sehr hoch“ eingestuft.

Feuerwehr bittet um Vorsicht

Damit sich ein Lagerfeuer wie dieses nicht zu einem Waldbrand entwickelt, ruft die Feuerwehr dazu auf, sich aufmerksam zu verhalten. Öffentliche Grillstellen auf dem Kappelberg, der Lehmgrube, im langen Tal und im Hartwald bleiben demnach erst einmal geschlossen. Wer auf das Grillvergnügen nicht verzichten möchte, soll „Sorgfalt walten lassen“ und einen Löscheimer oder eine Gießkanne mit Wasser bereit halten.

Auch rauchende Personen werden von der Feuerwehr dazu aufgerufen, ihre Zigarettenkippen nicht in der Umwelt zu entsorgen. Gerade von solchen, die beim Autofahren aus dem Fenster an den Waldrand geworfen werden, gehe eine höhere Gefahr aus. Wer mit dem Auto über eine Grasfläche fährt oder darauf parkt, sollte das Auto im Auge behalten oder sich einen anderen Parkplatz suchen, denn: „Trockene Grasflächen unter Fahrzeugen können sich durch heiße Auspuffrohre entzünden.“

Am Sonntagabend (14. 8.) wurde die Freiwillige Feuerwehr Fellbach gegen 21.30 Uhr zu einem Flächenbrand in einem Garten in Oeffingen gerufen. Der Brand war durch ein Lagerfeuer ausgelöst worden, welches bei Einkunft der Feuerwehr bereits 2,5 Meter hohe Flammen entwickelt hatte. Die Fläche hat sich der Feuerwehr zufolge „unmittelbar am Waldrand vom Hartwald“ befunden.

{element}

20 Feuerwehr-Leute waren im Einsatz

Aufgrund extremer Trockenheit und der damit einhergehenden

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper