Fellbach

Feuerwehreinsatz in Fellbach: Wohnungsbrand stellt sich als Containerbrand heraus

Feuerwehr
Symbolfoto. © ZVW/Gaby Schneider

Gleich wegen zwei Einsätzen musste die Feuerwehr Fellbach am Sonntag (13.06.) ausrücken. Um 19.55 Uhr wurde ein Wohnungs- und Gebäudebrand in der Friedrich-List-Straße/ Ecke Christofstraße gemeldet, weshalb die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und zehn Mann ausrückte. "Das waren aber lediglich zwei Papiermülleimer, die vor dem Haus gebrannt haben", sagt Feuerwehr-Kommandant Christian Köder am Montagmorgen auf Nachfrage unserer Redaktion.

Container standen relativ nah am Gebäude

Der Einsatz habe keine halbe Stunde gedauert. Für die Beobachter habe es "ein bisschen dramatisch" gewirkt, "weil die Container relativ nah an dem Gebäude standen, aber immer noch so weit weg, dass eigentlich nichts passieren konnte", sagt Christian Köder. Es sei allerdings alles harmlos gewesen.

Der zweite Einsatz der Feuerwehr ereignete sich um 22.36 Uhr in Fellbach-Schmiden. "Da hat nur ein Rauchwarnmeldet gepiepst", sagt der Feuerwehr-Kommandant. Dabei habe es sich um einen Rauchwarnmelder gehandelt, der im Außenbereich eines leerstehenden Hauses lag. Weshalb er einen Alarm auslöste? Der Feuerwehr-Kommandant vermutet: "Die hat wahrscheinlich durch die Feuchtigkeit gestern Abend angefangen zu piepsen."

Gleich wegen zwei Einsätzen musste die Feuerwehr Fellbach am Sonntag (13.06.) ausrücken. Um 19.55 Uhr wurde ein Wohnungs- und Gebäudebrand in der Friedrich-List-Straße/ Ecke Christofstraße gemeldet, weshalb die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und zehn Mann ausrückte. "Das waren aber lediglich zwei Papiermülleimer, die vor dem Haus gebrannt haben", sagt Feuerwehr-Kommandant Christian Köder am Montagmorgen auf Nachfrage unserer Redaktion.

{element}

Container standen relativ nah am

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper