Kaisersbach

150 Jahre Welzheimer Zeitung

1/32
150JahreZeitung
Künstler Jürgen Fröschlin verzaubert die Kleinen. © Schneider/ZVW
2/32
231f6ccf-8d0f-4ddc-835f-29139c30f5f3.jpg_1
Die Jugendfeuerwehr löscht mit historischen Gerätschaften. © Siekmann/ZVW
3/32
150JahreZeitung
Bei bestem Wetter feierte der Zeitungsverlag Waiblingen mit der Freiwilligen Feuerwehr das Jubiläum „150 Jahre Welzheimer Zeitung“. © Schneider/ZVW
4/32
150JahreZeitung
Der Schwabenpark hatte eine Karussell aufgestellt. © Schneider/ZVW
5/32
150JahreZeitung
„Three4music“ spielen für die Besucher. © Schneider/ZVW
6/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 30_5
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
7/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 29_6
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
8/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 28_7
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
9/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 27_8
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
10/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 26_9
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
11/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 25_10
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
12/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 24_11
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
13/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 23_12
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
14/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 21_13
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
15/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 20_14
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
16/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 19_15
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
17/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 18_16
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
18/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 17_17
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
19/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 16_18
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
20/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 15_19
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
21/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 13_20
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
22/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 12_21
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
23/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 11_22
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
24/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 10_23
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
25/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 09_24
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
26/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 08_25
Ullrich Villinger, Geschäftsführer des Zeitungsverlags Waiblingen. © Gaby Schneider
27/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 07_26
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
28/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 06_27
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
29/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 05_28
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
30/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 04_29
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
31/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 03_30
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW
32/32
150 Jahre Welzheimer Zeitung Kaisersbach - Bild 01_31
150 Jahre Welzheimer Zeitung © Schneider/ZVW

Kaisersbach. „Kaiserwetter in Kaisersbach“, sagt einer, die Augen gen blauen Himmel gerichtet, mit einem kühlen Radler in der Hand. Der Spruch ist doch schon alt, sagt ein anderer. Alt ist auch die Welzheimer Zeitung. Seit 150 Jahren wird sie im Welzheimer Wald gelesen. Und das wurde gefeiert – und wie! Am frühen Sonntagnachmittag waren die Schnitzelburger ausverkauft. Getränke werden nachgeordert, Weckle müssen von der Tankstelle geholt werden. Dann dreht die Band auf. Ein tolles Fest.

Es gibt sie noch, die treuen Zeitungsleser; sogar junge, sehr junge Leute! Ein Mädchen fährt Runde um Runde im Kinderkarussell, sitzt auf der Bank und hält sich die Kinderzeitung vor die Augen. Sie dreht sich mit dem Weltgeschehen. Erst als nebenan die nächste Zaubershow beginnt, legt sie die Zeitung beiseite und hüpft davon. Das macht der Redaktion Hoffnung, dass die Zeitung auch nach 150 Jahren auf dem Welzheimer Wald eine Zukunft hat und sie weiterhin etwas bewegen kann. Vielleicht könnte sie bald mal wieder eine Geschichte über das Ehrenamt bringen, die vielen fleißigen Helfer auf dem Welzheimer Wald würdigen, die derlei Feste erst ermöglichen.

Kühler war's in der Feuerwache

Denn die Freiwillige Feuerwehr Kaisersbach bändigte gekonnt – aber schwitzend – den Besucheransturm, zapfte Bier um Bier, kredenzte Cola, Wasser und schließlich auch Kaffee und selbst gebackenen Kuchen – und ließ natürlich immer die Würstchen auf dem Grill rotieren. 200 Schnitzelburger waren bereits nach drei Stunden ausverkauft. Hatte man sich anfangs noch gefreut, draußen feiern zu können, zog es immer mehr Besucher in die altgediente Feuerwehrwache, wo es etwas kühler war, wo sie aber trotzdem noch die Band hören konnten, die immer wieder einige Songs präsentierte und die Gäste bestens unterhielt.

Die Band wird lauter und singt „Mrs. Robinson“

Man konnte förmlich spüren, wie es den Musikern von „three4music“ in den Fingern und Stimmbändern juckte, die Boxen mal etwas aufzudrehen. „Mrs. Robinson“ kam dann auch am späten Mittag etwas lauter daher – was sofort von den Besuchern mit Applaus belohnt wurde. So konnten die Gäste mal das Konzert von Achim Frank, Wolfgang Staudt und Frank Wahala – sie spielen auch in der Begleitband des Kaisersbacher Gitarrenchors – genießen und sich danach auch wieder den Gesprächen am Tisch widmen. Eine richtig gute Hocketse mit tollen Musikern, fleißigen Helfern und zufriedenen Besuchern.

Gutscheinwert: 150 Cent

Das lag bei manchen auch sicherlich an den Gutscheinen, die die Welzheimer Zeitung am Freitag in ihrer Ausgabe für ihre Leser bereithielt. Tobias Mährle fragt verwundert eine Frau, die in ihrer Geldbörse wühlt, wie viele Gutscheine sie im Wert von 150 Cent denn ausgeschnitten habe. „Mir sen doch Schwoba“, sagt die Frau, lacht und drückt dem Feuerwehrmann ihre Coupons in die Hand. Wenn die Zeitung mal was umsonst hergibt, dann müsse der Schwabe doch zuschlagen! Dass die Welzheimer Zeitung vor Ort feiert, sei super. „Ein klasse Fescht!“

Schwäbisch geschäftstüchtig wäre es auch gewesen, der Zeitungsverlag Waiblingen hätte für seine blauen Mützen ein paar Euros verlangt, die fast so schnell weggingen wie die Schnitzelburger. Aber natürlich waren die Schattenspender genauso umsonst wie Kugelschreiber, Zeitungen und Zaubershow.

Jetzt wissen die Kinder auch, wie sie mit einer Zeitung zaubern können

Ein Familienvater freut sich, die Einlagen von Jürgen Fröschlin, Hohenzollerische Puppenbühne, würden auch in Zeiten von Smartphones noch immer die kleinen Bewunderer vor die Puppenkulisse locken. Theater begeistert die jungen Leser genauso wie vor 150 Jahren, als der Bote vom Welzheimer Wald 1867 auf der Zeitungsbühne erschien. Pfiffige Kinder haben dann auch gesehen, wie der Trick mit der Zeitung funktioniert, in die der Zauberer Wasser füllt: Die schnellen Hände des Magiers verdecken gekonnt den Becher, den er zwischen die Seiten gesteckt hat.

Die Jugendfeuerwehr rückt mit einem Handlöschwagen an

Verstecken wollen die Mitglieder der Kaisersbacher Jugendfeuerwehr nichts. Sie wollten demonstrieren, dass sie auch mit alten Geräten einen Brand löschen können. Relativ gemächlich, ein älterer Herr gibt zu Protokoll, dass er früher aber schneller gelöscht hätte, rücken sie an. Dann erschallt die laute Stimme des Jugendwarts. Die Anfeuerungsrufe kommen bei den Brandbekämpfern an. Es wird hektisch. Das Tempo wird erhöht, und die jungen Leute rücken mit einem alten Handlöschwagen an, hantieren mit der Schiebeleiter von 1929. Sie kurbeln, schieben und ziehen, und schließlich erreicht die ausgefahrene Holzleiter das Dach. Zwei historische Schmuckstücke haben die Feuerwehrleute aus Kaiserbach dabei. Ein ehrwürdiges 150-jähriges Jubiläum wird passend mit historischen Gerätschaften begossen, auch wenn die alten Schläuche schon sehr museumsreif waren – löchrig wie ein Schweizer Käse.

Bürgermeisterin betont, wie wichtig die Zeitung ist

Derweil nimmt die Hocketse weiter Fahrt auf. Die Band spielt, und die Schlange am Würstchenstand wird eher größer als kleiner. Der erste Schwung war mit Ende des Gottesdienstes gekommen. ZVW-Geschäftsführer Ullrich Villinger und Bürgermeisterin Katja Müller hatten die ersten Gäste gegen halb zwölf begrüßt. Eine Stunde später war dann schon richtig was los und die Band entschloss sich kurzerhand, schon eher anzufangen. Ihr Gesang vermischte sich mit den Klängen, die von den vielen Tischen herüberwehten.

Alle packen mit an

Zwischendurch wuselt dann immer wieder der rote Nachwuchs durch die Bänke und sammelt Gläser und Teller ein. Alle packen mit an, betont der stellvertretende Kommandant Thomas Enz, mit dem Verlauf der Feier sichtlich zufrieden. Rund 60 Helfer, die ganze Familie der Freiwilligen Feuerwehr, sind im Dienst. Sie bieten nun Kuchen an, der der Roten Konkurrenz macht.

„Ein Fest für unsere Leser“, hatte Ullrich Villinger versprochen. Katja Müller lobte die Bedeutung der Zeitung, die jeden Tag Nachrichten aus aller Welt in den Welzheimer Wald trage. Es sei wichtig, den Nachwuchs an dieses Medium, die Zeitung und ihren digitalen Auftritt, heranzuführen. Am besten klappt das mit einem super Fest.

Noch drei Feste!

Am 9. Juli feiert der ZVW in Welzheim. Am 30. Juli wird das 150-jährige Bestehen der Welzheimer Zeitung in Alfdorf gefeiert, ebenfalls an einem Sonntag von 11 bis etwa 17 Uhr auf dem Marktplatz. Erneut wird die Band „Gradraus“ für Stimmung sorgen. Die Alfdorfer Landfrauen werden die Gäste verwöhnen. Als besondere Leckerbissen wird es Wraps geben.

Der Abschluss des Jubiläums wird im Schwabenpark gefeiert. Dort bietet der Zeitungsverlag Waiblingen, zu dem die Welzheimer Zeitung gehört, am 3. September einen Familientag an. Im Welzheimer Wald wird diesen Sommer viel gefeiert!