Kaisersbach

Auch Welzheim betroffen von Schwaben-Park-Plänen

schwabenpark gmeinweiler kaisersbach
Der Freizeitpark möchte ein neues Fahrgeschäft bauen – direkte Anwohner laufen dagegen Sturm. © Joachim Mogck

Welzheim/Kaisersbach.
Der Schwaben Park plant, wie berichtet, nach Süden hin eine Erweiterung seiner Fläche. Dort soll zusätzliche Gastronomie sowie eine Halle entstehen. Westlich des Parks sollen zudem neue Parkflächen ausgewiesen werden. Im Oktober hat der Kaisersbacher Gemeinderat dazu das Bebauungsplanverfahren eröffnet.

Wie Bürgermeister Thomas Bernlöhr am Dienstag berichtete, ist von dieser Erweiterung auch ein Grundstück auf Welzheimer Gemarkung betroffen. „Wir werden uns dieser Entwicklung nicht grundsätzlich verschließen“, sagte er im Bau- und Verwaltungsausschuss, „und die Pläne detailliert anschauen.“ Dabei sollen sowohl die Anwohner und Nachbarn im Teilort Aichstrut als auch der Schwaben Park selbst mit seinen Belangen berücksichtigt werden. Gegen die Pläne hat es bereits im Vorfeld eine Unterschriftenaktion gegeben, an der sich rund 100 Anwohner aus Aichstrut, Gmeinweiler und Killenhof gegen die Erweiterung aussprachen.

Hauptteil der Entwicklung in Kaisersbach geplant

In einem ersten Gespräch hätten die Betreiber der Welzheimer Stadtverwaltung bereits ihre Vorstellungen dargelegt. Im nächsten Schritt, so Bernlöhr, werde sich die Stadtverwaltung nun mit der Gemeinde Kaisersbach koordinieren. Dort sei schließlich der Hauptteil der Entwicklung geplant. Die Welzheimer Flächen seien deshalb nur untergeordnet zu betrachten.

Mit der Kaisersbacher Bürgermeisterin Katja Müller habe er sich dazu bereits ausgetauscht. Bernlöhr hofft, gemeinsam bis zum Ende des Jahres den weiteren Prozessablauf festgelegt zu bekommen. Alle Beteiligten sollen sich in den nun anstehenden Verfahren einbringen können. Und zwar in einer sinnvollen Reihenfolge, so dass alle Fragen sachlich geklärt und sortiert werden können.

Welzheim/Kaisersbach.
Der Schwaben Park plant, wie berichtet, nach Süden hin eine Erweiterung seiner Fläche. Dort soll zusätzliche Gastronomie sowie eine Halle entstehen. Westlich des Parks sollen zudem neue Parkflächen ausgewiesen werden. Im Oktober hat der Kaisersbacher Gemeinderat dazu das Bebauungsplanverfahren eröffnet.

Wie Bürgermeister Thomas Bernlöhr am Dienstag berichtete, ist von dieser Erweiterung auch ein Grundstück auf

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper