Kaisersbach

Jubiläumsfescht: 150 Jahre Welzheimer Zeitung

1/3
Kaisfeu2013
Auch am Sonntag wird in Kaisersbach wieder gefeiert. Die Welzheimer Zeitung und die Feuerwehr laden ein. © Zürn / ZVW
2/3
Feuerwehrfest
Die Jugendfeuerwehr wird ihr Können bei einer Schauübung demonstrieren. © Thomas Schlegel
3/3
Three 4 Music
Wolfgang Staudt, Frank Wahala und Achim Frank sind „Three4Music“. © Foto Kühnle Welzheim

Kaisersbach. Am Sonntag wird in Kaisersbach auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr gefeiert! Denn die Welzheimer Zeitung wird 150 Jahre alt. Daher sind alle Leserinnen und Leser und alle, die Lust auf gutes Essen, gute Gespräche, Puppentheater und gute Musik haben, ins Zentrum von Kaisersbach eingeladen. Der Zeitungsverlag Waiblingen wird sich präsentieren. Besonders für den Nachwuchs wird viel geboten.

In allen drei Kommunen, in denen die Welzheimer Zeitung erscheint, wollen wir mit unseren Leserinnen und Lesern sowie allen Besuchern eine Party schmeißen. Beginn ist am Sonntag, 11. Juni, um 11 Uhr auf dem Gelände der Feuerwehr in Kaisersbach im Ortskern.

Vorzügliche Wetterprognose

Wie im Mai bestellt, sieht die Wetterprognose vorzüglich aus: kein Regen, Sonne satt! Da bietet es sich doch an, mal bei der Zeitung und der Freiwilligen Feuerwehr vorbeizuschauen – nicht nur wegen der Schnitzelburger der Brandbekämpfer.

Der Zeitungsverlag Waiblingen hat eine Puppenbühne organisiert und informiert natürlich auch über seine Angebote. Die Jugendfeuerwehr hat eine Schauübung vorbereitet. Musik gibt es natürlich ebenfalls: Ab 13 Uhr werden „Three4music“ spielen.

Kinderkarussell, Puppentheater und eine Zaubershow

Die Redaktion steht für Fragen und Anregungen rund um das Angebot des Zeitungsverlags zur Verfügung. In gemütlicher Atmosphäre können die Gäste mit den Vertretern des Verlags ins Gespräch kommen. Doch in erster Linie soll bei diesem Jubiläumsfescht natürlich gefeiert werden.

Der Schwabenpark wird ein Kinderkarussell aufbauen. Für die Kinder wurden extra ein Puppentheater und eine Zaubershow engagiert. Außerdem werden Luftballons modelliert und verschenkt. Die Helfer der Feuerwehr kümmern sich um das leibliche Wohl. Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen. Auf die Feuerwehr ist Verlass!

1867 erschien der „Bote vom Welzheimer Wald“

Warum das Ganze? Nach jahrzehntelanger Blockade des Stadtrats wurde 1866 endlich eine Druckerei in Welzheim eröffnet, die 1867 von Christian Ludwig Unterzuber übernommen wurde. Bei ihm erschien seit 1867 der „Bote vom Welzheimer Wald“.

Seit 150 Jahren informiert und unterhält die Welzheimer Zeitung ihre Leserschaft. „Der Bote vom Welzheimer hat seit seinem Bestehen ganz besonders auch die kulturellen Strömungen der Heimatstadt und des Bezirks nach bestem Vermögen bis auf den heutigen Tag gefördert und sich um die Heimatgeschichte hohe Verdienste erworben“, schrieb Redakteur Anton Stöcker zum 100-jährigen Jubiläum der Welzheimer Zeitung.

Ein Grund zu feiern. Die Besucher können ja mal zurückzublicken, was sich in 150 Jahren und in den vergangenen fünf Jahrzehnten alles geändert hat – nicht nur in Sachen Zeitung. Schauen Sie doch zwischen 11 und 17 Uhr im Ortswiesenweg 9 vorbei! Ihre Welzheimer Zeitung freut sich.

Weitere Feste!

  • Das Fest in Kaisersbach ist erst der Beginn. In der Limesstadt wird am Sonntag, 9. Juli, gefeiert. Ab 13 Uhr wird die Band „Gradraus“ spielen. Am 30. Juli wird das 150-jährige Bestehen der Welzheimer Zeitung in Alfdorf gefeiert, ebenfalls an einem Sonntag von 11 bis etwa 17 Uhr auf dem Marktplatz. Erneut wird „Gradraus“ für Stimmung sorgen. Der Abschluss des Jubiläums wird im Schwabenpark gefeiert.