Kernen

Corona-Fall: Kita-Gruppen in Rommelshausen geschlossen

Corona Test Coronavirus Symbol Symbolbild
Ein Mundabstrich-Set für Coronatests. © ZVW/Benjamin Büttner

Am Dienstagmittag (06.10.) erhielt ein Elternteil aus Kernen einen positiven Corona-Befund. Die Kinder des betroffenen Haushalts wurden zuletzt am Freitag im Kinderhaus Sonnhalde sowie im Katholischen Kindergarten Rommelshausen betreut. "Die besuchten Gruppen wurden umgehend geschlossen", teilt die Gemeinde Kernen mit.

Die Kinder der infizierten Person gelten als Kontaktperson 1 und werden nun ebenfalls getestet. "So lange bleiben die von ihnen besuchten Kindergartengruppen zu", heißt es in der Pressemitteilung. Von den Testergebnissen hängt das weitere Vorgehen ab. Sollten diese negativ ausfallen, kann die Betreuung in der kommenden Woche wieder aufgenommen werden. Sollten die Tests dagegen positiv ausfallen, würden die Gruppen für weitere Tage geschlossen bleiben.

Die betroffenen Eltern der beiden Einrichtungen wurden und werden stets zeitnah über das Rathaus und die Kita-Leitungen über den aktuellen Stand informiert.

„Wir wissen, dass diese kurzfristige Meldung eine erneut große Herausforderung und Belastung für viele Eltern darstellt. Zugleich bitten wir um Verständnis, dass wir angesichts der geltenden Infektionsschutzmaßnahmen und Regelungen zu diesem Vorgehen keine Alternative haben. Gemeinsam hoffen wir, dass wir Ihnen schnellstmöglich wieder eine Betreuung anbieten können“, wird Bürgermeister Benedikt Paulowitsch in einer Pressemitteilung zitiert.