Kernen

Gartenhäuschen in Kleingartenanlage abgebrannt: Ermittlungen gegen Nutzerin

Feuerwehr Feature blaulicht feuerwehr sirene symbol symbolbild
Symbolbild. © Joachim Mogck

In einer Kleingartenanlage zwischen dem Waiblinger Industriegebiet Eisental und Kernen-Rommelshausen ist am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr ein Gartenhäuschen in Flammen aufgegangen. Die Nutzerin der Hütte hatte nach dem aktuellen Kenntnisstand der Polizei zuvor Feuer in einem angebauten Ofen entzündet und sich anschließend entfernt. Als sie wieder zurückkam, habe das Häuschen im Vollbrand gestanden. Die Feuerwehr Kernen war mit vier Löschzügen und 25 Mann im Einsatz, hinzu kam ein Tanklöschfahrzeug der Abteilung Stetten. Auch zwei Polizeistreifen waren vor Ort. Gegen die Verursacherin des Brandes wird nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. Offenbar hatte sie sich im Vorfeld nicht ausreichend um die Wartung des Ofens gekümmert.