Kernen

Hotel für Wildbienen in Kernen: Insektenhotel soll zum Artenschutz beitragen

Wildbienenhotel Kernen
Bürgermeister Benedikt Paulowitsch zeigt das Wildbienenhotel. © Gemeinde Kernen

Gut sichtbar ist das neue Wildbienenhotel am Fußweg unterhalb des Spielplatzes Tulpenstraße gelegen. Das von Lärchenholz umrahmte Insektenhotel bietet mit mehreren Holzkästen die unterschiedlichsten Brutmöglichkeiten, schreibt die Gemeinde Kernen auf ihrer Homepage. Gespendet wurde das Insektenhotel vom Remstalwerk, das den Gemeinden seines Netzgebiets – Kernen, Remshalden, Urbach und Winterbach – jeweils ein Exemplar überlassen hat.

Das Projekt für die Remstal-Kommunen ist in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit der Süwag Energie AG entstanden, heißt es auf der Internetseite der Gemeinde.

Beitrag für den Artenschutz

Die Artenvielfalt schrumpft, jedoch sind Insekten wichtige Bestäuber, Recycler sowie Nahrungsquelle für zahlreiche andere Tierarten, Schädlingsbekämpfer und noch mehr, so die Gemeinde Kernen. Deshalb habe die Kommune in den vergangenen Jahren ein umfangreiches Blühflächenprogramm zum Schutz der Insekten umgesetzt: Auf mehr als 15 Hektar Fläche finden Insekten geeignete Nahrungsquellen und Lebensräume.

Sogenannte Insektenhotels bieten den Insektenvölkern weitere Schutzräume und Nistmöglichkeiten, heißt es in der Pressemitteilung. Das Remstalwerk wolle mit seiner Spende einen Beitrag zum Artenschutz in ihren Remstal-Kommunen leisten. „Jedes Insektenhotel wiegt zwischen 80 und 90 Kilogramm und besteht aus einem Lärchenholzrahmen sowie mehreren Holzkästen mit unterschiedlichen Brutmöglichkeiten.

Lärchenholz ist wegen seines enthaltenen Harzes besonders wetterbeständig“, informiert das Remstalwerk. Die Schindeln des Dachs bestehen aus Eichenholz. Die Insekten haben die Auswahl zwischen Bambus, Schilf und Nistgängen in Holz und Steinen.

Besucher können sich an Hinweistafel informieren

Um für viele Arten die bevorzugten Nistmöglichkeiten zu bieten, haben die Materialien unterschiedliche Durchmesser. Wie es in der Pressemitteilung heißt, ist das Hotel hauptsächlich für Wildbienen und Einsiedlerwespen gedacht. An der Vorderseite ist ein Schutzgitter angebracht, welches es Vögeln erschweren soll, die Nistplätze zu plündern. Eine Hinweistafel erklärt Betrachtern vor Ort, welchem Zweck das Insektenhotel dient, woraus es besteht und welche Arten dort Zuflucht finden können.

Gut sichtbar ist das neue Wildbienenhotel am Fußweg unterhalb des Spielplatzes Tulpenstraße gelegen. Das von Lärchenholz umrahmte Insektenhotel bietet mit mehreren Holzkästen die unterschiedlichsten Brutmöglichkeiten, schreibt die Gemeinde Kernen auf ihrer Homepage. Gespendet wurde das Insektenhotel vom Remstalwerk, das den Gemeinden seines Netzgebiets – Kernen, Remshalden, Urbach und Winterbach – jeweils ein Exemplar überlassen hat.

Das Projekt für die Remstal-Kommunen ist in

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper