Kernen

Kernen beschließt höhere Entschädigung für ehrenamtliche Wahlhelfer

Landtagswahlkorb
Eine Wahlurne bei der Landtagswahl 2021 (Archivfoto). © Gaby Schneider

Im September steht die Bundestagswahl an: Dann werden auch in Kernen wieder zahlreiche Ehrenamtliche im Einsatz sein, um in den Wahlvorständen der zwölf Wahlbezirke die Wahl zu koordinieren und Stimmen auszuzählen.

Den Mitgliedern der Wahlvorstände steht laut Bundeswahlordnung (BWO) eine Entschädigung für ihre Dienste zu: 35 Euro für den Vorsitzenden und je 25 Euro für die weiteren Mitglieder.

{element}

25 Euro für sechs bis acht Stunden Arbeit?

Diese

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich