Kernen

Kernen spart Energie und knipst das Licht aus: Yburg wird nicht mehr beleuchtet

LED Yburg
(Archivfoto) Die Ruine Yburg ist von der Sparmaßnahme betroffen. © Gabriel Habermann

Kernen knipst das Licht aus: Die Ruine Yburg über Stetten und die Kreisverkehre in den beiden Ortsteilen Rommelshausen und Stetten bleiben dunkel.

Voraussichtlich bis Ende Februar 2023

Der Weinort setzt die von der Bundesregierung beschlossene „Verordnung zur Sicherung der Energieversorgung über kurzfristig wirksame Maßnahmen“ um. Deshalb werden die Kreisverkehre und die von Weinbergen umgebene Ruine bis voraussichtlich Ende Februar 2023 nicht mehr beleuchtet.

Sicherheits- und Notbeleuchtungen sind ausgenommen

„Vor wenigen Wochen erst hatte die Gemeindeverwaltung für die Yburg-Beleuchtung eine Ausnahmegenehmigung seitens der Naturschutzbehörden erhalten, nachdem die alten Halogenstrahler vor einem Jahr durch moderne LEDs ersetzt worden waren“, heißt es aus dem Kernener Rathaus. Infolge der neuen Verordnung könne die Yburg dennoch nicht angestrahlt werden. Ausgenommen von der Sparmaßnahme, die aufgrund der aktuellen Energiekrise gilt, sind die Sicherheits- und Notbeleuchtungen.

Zuletzt blieb das Wahrzeichen Stettens nach der weltweiten Klimaschutzaktion „Earth Hour“ im April 2021 und im Anschluss daran wegen des Gesetzes des Landes Baden-Württemberg zum Schutz der Natur und zur Pflege der Landschaft dunkel.

Kernen knipst das Licht aus: Die Ruine Yburg über Stetten und die Kreisverkehre in den beiden Ortsteilen Rommelshausen und Stetten bleiben dunkel.

{element}

Voraussichtlich bis Ende Februar 2023

Der Weinort setzt die von der Bundesregierung beschlossene „Verordnung zur Sicherung der Energieversorgung über kurzfristig wirksame Maßnahmen“ um. Deshalb werden die Kreisverkehre und die von Weinbergen umgebene Ruine bis voraussichtlich Ende Februar 2023 nicht mehr

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper