Kernen

Martinimarkt in Stetten noch bis 18 Uhr - teils mit 2G

Martinimarkt Stetten 2021
Der Martinimarkt 2021 in Stetten. © ZVW/Gabriel Habermann

Vom Kreisverkehr in der Kirchstraße bis zur Einmündung in die Steigstraße, über den St.-Pierre-Platz und die Mühlstraße erstreckt sich an diesem Donnerstag (18.11.) noch bis 18 Uhr wie gewohnt der traditionelle Martinimarkt in Stetten.

Nach einer coronabedingten Pause kann die Veranstaltung an diesem Donnerstag wieder in Stetten durchgeführt werden. Beschicker mit Deko- und Haushaltsartikeln sowie Standbesitzer mit fast allem, was für die kalte Jahreszeit gebraucht wird, sind vor Ort.

Die Kernener Gemeindeverwaltung hatte dafür ein Corona-Konzept erarbeitet, damit das Traditionsfest trotz der Corona-Alarmstufe möglichst sicher über die Bühne gehen kann. Bürgermeister Paulowitsch hatte das Abhalten des Martinimarkts während der Corona-Alarmstufe zuvor verteidigt.

Für die Besucher auf dem Marktgelände gilt eine Maskenpflicht. Alle Imbissstände wurden dieses Jahr auf den St.-Pierre-Platz verlegt. Der Bereich wurde umzäunt und ist nur für diejenigen zugänglich, die geimpft oder genesen sind (2G-Regelung). Dort wird der Einlass kontrolliert und die Daten der Besucher erfasst.

Vom Kreisverkehr in der Kirchstraße bis zur Einmündung in die Steigstraße, über den St.-Pierre-Platz und die Mühlstraße erstreckt sich an diesem Donnerstag (18.11.) noch bis 18 Uhr wie gewohnt der traditionelle Martinimarkt in Stetten.

Nach einer coronabedingten Pause kann die Veranstaltung an diesem Donnerstag wieder in Stetten durchgeführt werden. Beschicker mit Deko- und Haushaltsartikeln sowie Standbesitzer mit fast allem, was für die kalte Jahreszeit gebraucht

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper