Kernen

Stettens berühmtem Wein auf der Spur: Wieso heißt ein Weißwein Brotwasser?

Heimatforscher
Autor Andreas Fitzel mit seinem neuesten Buch: Es ist die erste wissenschaftliche Arbeit über die Stettener Weinlage überhaupt. © ALEXANDRA PALMIZI

Als Stettener Brotwasser wird ein Weißwein bezeichnet, der auf einer Weinlage nahe der Stettener Yburg angebaut wird und seit je her dem Weingut Herzog von Württemberg gehört. Seinen Namen verdankt der Wein der Legende nach einer Hofdame, die im 17. Jahrhundert ihre übermäßige Liebe zum Wein dadurch vertuscht haben soll, dass sie sich bei den Mahlzeiten heimlich Weißwein in ihren Wasserkrug füllen ließ (und dann auch ihr Brot darin eintunkte). Sagen wie diese sind nicht unüblich – beweisen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich