Kernen

Streuobstwiesenprojekt: Menschen mit und ohne Behinderung pflanzen fünf Bäume

Inklusives Streuobstwiesenprojekt
Tatkräftig mitangepackt hat das Team aus Menschen mit Behinderung und Mitarbeitenden aus dem Wohnverbund Fellbach der Diakonie Stetten und insgesamt fünf Bäume gepflanzt. © Guido Scheffler

Im Rahmen des „Streuobstwiesenprojekts“ des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Oeffingen haben Menschen mit Behinderung aus dem Wohnverbund Fellbach der Diakonie Stetten fünf Obstbäume adoptiert. Eingepflanzt wurden die Bäume kürzlich bei einer geselligen Pflanzaktion unter Anleitung von Mitgliedern des OGV, teilt die Diakonie Stetten in einer Pressemitteilung mit.

Obst- und Gartenbauverein Oeffingen übergibt junge Hochstammobstbäume an Interessierte

Mehr als 5000 unterschiedliche Arten von Pflanzen und Tieren leben laut dem Obst- und Gartenbauverein Oeffingen auf einer Streuobstwiese. Um diesen vielfältigen Lebensraum zu erhalten, hat der Verein das Streuobstwiesenprojekt ins Leben gerufen. Er übergibt junge Hochstammobstbäume an interessierte Bürger, die diese auf einer eigens gestellten Wiese pflanzen können. Beim Pflanzen sowie der Pflege der Bäume stehen OGV-Mitglieder mit Rat und Tat zur Hilfe.

Ermöglicht wird das Projekt dank zahlreicher Sponsoren, Spender und der Unterstützung der Stadt Fellbach.

Sieben Menschen mit Behinderung engagieren sich

Tatkräftig engagiert haben sich dabei kürzlich auch sieben Klienten mit Behinderung und drei Mitarbeitende aus dem Wohnverbund Fellbach der Diakonie Stetten.

Fünf Bäume bekam das Team der Diakonie Stetten geschenkt und hat sie bei einer vom OGV Oeffingen organisierten Aktion eingepflanzt. „Als wir von dem Projekt gehört haben, haben wir gleich gedacht, da machen wir mit“, wird Daniel Peipp vom Team Aufbau ambulanter Wohnprojekte der Diakonie Stetten in der Pressemitteilung zitiert.

„Das Streuobstwiesenprojekt ist eine tolle Möglichkeit für unsere Klienten, sich für die Gesellschaft zu engagieren und, ganz im Sinne der Inklusion, mit vielen verschiedenen Menschen in Kontakt zu kommen.“

Die Interessierten, darunter viele Familien mit Kindern, trafen sich zur gemeinschaftlichen Pflanzaktion. Zur Stärkung gab es Kaffee und Kuchen. Mitglieder des OGV leiteten beim Graben der Pflanzlöcher ebenso an wie bei der Herstellung von Schutzkäfigen gegen Wühlmäuse und beim Baumschnitt. Weitere Gelegenheit zum geselligen Beisammensein und zum Austausch habe es der Diakonie zufolge beim abschließenden Lagerfeuer gegeben.

Auch in den kommenden Jahren sollen Streuobstwiesen gepflegt werden

Das Team des Wohnverbunds plant, sich auch in den kommenden Jahren um die Bäume zu kümmern, an gemeinschaftlichen Aktionen zur Pflege der Streuobstwiesen teilzunehmen und hoffentlich irgendwann auch die sprichwörtlichen Früchte der Arbeit zu ernten.

Im Rahmen des „Streuobstwiesenprojekts“ des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Oeffingen haben Menschen mit Behinderung aus dem Wohnverbund Fellbach der Diakonie Stetten fünf Obstbäume adoptiert. Eingepflanzt wurden die Bäume kürzlich bei einer geselligen Pflanzaktion unter Anleitung von Mitgliedern des OGV, teilt die Diakonie Stetten in einer Pressemitteilung mit.

{element}

Obst- und Gartenbauverein Oeffingen übergibt junge Hochstammobstbäume an Interessierte

Mehr als 5000

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper