Kernen

Trotz Alarmstufe Martinimarkt in Stetten: Bürgermeister verteidigt Entscheidung

Martinimarktstetten
Der Martinimarkt im Jahr 2018. (Archivfoto) © Gaby Schneider

Trotz der Corona-Alarmstufe, die an diesem Mittwoch ausgerufen wurde, plant die Gemeinde Kernen am Donnerstag, 18. November, den traditionellen Martinimarkt in Stetten durchzuführen.

In einem Facebook-Beitrag erklärt der Kernener Bürgermeister Benedikt Paulowitsch, weshalb sich die Gemeinde trotz der aktuellen pandemischen Lage für die Durchführung des Martinimarkts entschieden hat. Auch wenn eine Durchführung angesichts der hohen Infektionszahlen als falsch erachtet werden kann, sei

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion