Kernen

Trotz Corona-Lockerung: Weiterhin Maskenpflicht im Rathaus in Kernen

Maskenpflicht
Medizinische Masken (Symbolbild). © ALEXANDRA PALMIZI

Die Masken sind gefallen: Nach zwei Jahren Corona-Pandemie hat die Bundesregierung die Gesundheitsschutzmaßnahmen größtenteils abgeschafft. Die Maskenpflicht gilt von nun an nur noch in bestimmten Bereichen, etwa Bussen, Pflegeheimen und Krankenhäusern.

Dennoch haben Betriebe, Einzelhändler und Einrichtungen per Hausrecht die Möglichkeit, eine Maskenpflicht zu verhängen.

Maskenpflicht gilt sowohl im Rathaus als auch in Außenstellen

Auch das Kernener Rathaus hält – trotz der stark gelockerten Corona-Verordnung – weiterhin an dem Mund- und-Nasenschutz fest. Das teilt Bürgermeister Benedikt Paulowitsch in einem Beitrag auf Facebook mit. Sowohl im Rathaus in Rommelshausen als auch in den Außenstellen muss weiterhin eine Maske getragen werden.

„Hintergrund sind die extrem hohen Infektionszahlen und die damit verbundene Gefahr vor weitreichenden Krankheitsausfällen in der Belegschaft“, schreibt der Rathaus-Chef. Es gehe darum, „die Arbeitsfähigkeit so gut es geht aufrechtzuerhalten“. Viele Positionen in der Verwaltung seien einfach und in manchen Fällen doppelt besetzt.

Die Masken sind gefallen: Nach zwei Jahren Corona-Pandemie hat die Bundesregierung die Gesundheitsschutzmaßnahmen größtenteils abgeschafft. Die Maskenpflicht gilt von nun an nur noch in bestimmten Bereichen, etwa Bussen, Pflegeheimen und Krankenhäusern.

{element}

Dennoch haben Betriebe, Einzelhändler und Einrichtungen per Hausrecht die Möglichkeit, eine Maskenpflicht zu verhängen.

Maskenpflicht gilt sowohl im Rathaus als auch in Außenstellen

Auch das Kernener Rathaus

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper