Kernen

Umfrage in Kernen: "Das Zukunftsthema Nummer eins ist der Klimaschutz“

Gemeindeentwicklungskonzept
Bürgermeister Benedikt Paulowitsch, GEK-Beauftragte Sabine Payer-Herkommer und Berater Maximilian Stamm vor dem Bürgerhaus. © Benjamin Büttner

Ende Oktober 2021 startete die große Bürgerumfrage im Rahmen des Kernener Gemeindeentwicklungskonzepts (GEK). Wie die Gemeinde in einer Pressemitteilung mitteilt, haben das Rathaus fast 2000 ausgefüllte Fragebögen erreicht.

Bürgermeister: Überdurchschnittliche Beteiligungsquote

„Die Umfrage ist wirklich ein noch viel größerer Erfolg geworden, als wir erwartet haben“, wird Bürgermeister Benedikt Paulowitsch in der Pressemitteilung zitiert. „Das ist in der Tat eine überdurchschnittliche Beteiligungsquote für eine Kommune mit rund 15 000 Einwohnern“, bestätigt Maximilian Stamm vom Konstanzer Büro Translake, das den Gemeindeentwicklungsprozess begleitet und auch die Umfrage ausgewertet hat.

Was ist den Teilnehmenden für die zukünftige Entwicklung der Gemeinde besonders wichtig? „Das Zukunftsthema Nummer eins für die Befragten ist der Klimaschutz“, so Bürgermeister Paulowitsch. Dass dieses Thema genannt wird, damit sei zu rechnen gewesen, so der Bürgermeister. „Aber auf Platz eins habe ich es nicht erwartet, da haben wir einen echten Auftrag.“ Weitere wichtige Themen für die Befragten sind „Wohnen und Städtebau“ sowie „Bildung und Betreuung“.

Durch die Umfrage, Plakate, Postkarten, Mitteilungsblattbeiträge und Social-Media-Aufrufe ist das Thema GEK seit Wochen in Kernen präsent. Mit der ausgewerteten Umfrage trete das Gemeindeentwicklungskonzept nun in eine neue Phase ein – den direkten Austausch mit der Bürgerschaft, so die Verwaltung.

Für den Auftaktabend am 26. Januar von 19 Uhr an ist neben der Einführung in das GEK-Konzept zunächst ein Überblick über die Ergebnisse der Befragung vorgesehen. Danach werden die verschiedenen Handlungsfelder vorgestellt.

Jeder Teilnehmer hat laut Gemeinde anschließend die Möglichkeit, an zwei thematischen Arbeitsgruppen mitzuwirken.

Anmeldung für das virtuelle Auftakttreffen erforderlich

Für das virtuelle Auftakttreffen ist eine Anmeldung notwendig, online über www.kernen.de/gek. Über die Ticketbuchung erhalten die Teilnehmer nachfolgend den Zugangslink.

Ende Oktober 2021 startete die große Bürgerumfrage im Rahmen des Kernener Gemeindeentwicklungskonzepts (GEK). Wie die Gemeinde in einer Pressemitteilung mitteilt, haben das Rathaus fast 2000 ausgefüllte Fragebögen erreicht.

Bürgermeister: Überdurchschnittliche Beteiligungsquote

„Die Umfrage ist wirklich ein noch viel größerer Erfolg geworden, als wir erwartet haben“, wird Bürgermeister Benedikt Paulowitsch in der Pressemitteilung zitiert. „Das ist in der Tat eine

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper