Kernen

Von der Yburg zur Kugelbahn: Kernen bietet zwei inklusive Wanderungen im Mai an

Y-Burg
Die Yburg. © ALEXANDRA PALMIZI

Der Deutsche Wandertag 2022, der im August rund eine Woche lang im Remstal Station macht, rückt gezielt auch das Thema Inklusion und Barrierefreiheit in den Mittelpunkt, schreibt die Gemeinde Kernen in einer Pressemitteilung.

Im Zuge dessen hat die Gemeinde Kernen in Zusammenarbeit mit Gästeführer Karl-Rüdiger Marion und einer Stuttgarter Fachfirma zwei geführte Wanderungen entwickelt, die speziell auch für blinde Menschen und für Menschen mit Sehbehinderungen geeignet sind.

In Kernen bestehen drei inklusive Wanderrouten

Zusammen mit dem Tälesweg, einer knapp zwei Kilometer langen Spazierrunde im Ortsteil Stetten, die Ende 2021 als barrierearmer Rundweg zertifiziert worden ist, bestehen in Kernen somit mittlerweile drei inklusive Routen. „Damit haben wir unseren Freizeitbereich in puncto Inklusion und Barrierefreiheit deutlich erweitert“, wird Kernens Bürgermeister Benedikt Paulowitsch in der Pressemitteilung zitiert. Vor allem im Hinblick auf die neuen geführten Touren sei er überzeugt: „Wenn sehbehinderte und sehende Menschen gemeinsam unterwegs sind, öffnen sich für beide Seiten neue Wahrnehmungen und Perspektiven und beide profitieren davon.“

Die beiden neuen geführten Kernener Touren umfassen eine Genusstour für Erwachsene und eine Ausflugstour für Familien. Erste Probetouren stehen am 7. und 8. Mai auf dem Programm. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Am 7. Mai „Auf dem Jakobsweg zu den Stettener Schafen und Schlössern“

Die Probetour für Erwachsene am Samstag, 7. Mai, findet unter dem Motto „Auf dem Jakobsweg zu den Stettener Schafen und Schlössern“ statt. Die inklusive Wanderung für Menschen mit und ohne Sehbehinderung führt über den Jakobsweg zum Kammerforst und über die Ruine Yburg zurück in die Stettener Ortsmitte. Beim Besuch einer Schafherde dürfen die flauschigen Tiere gestreichelt werden, obendrein erfahren die Mitwandernden Interessantes von Schäferin Christine Brencher über die Tiere. Sehende Gäste werden vorab in Form eines Leitfadens und einer Einführung vor Ort auf ihre Aufgabe als Begleiter vorbereitet.

Die Gruppe trifft sich um 9.45 Uhr an der Bushaltestelle Diakonie Stetten. Die Wanderung geht circa bis 15.30 Uhr (circa 2,5 Stunden reine Gehzeit). Der Schwierigkeitsgrad wird der Gemeinde zufolge als leicht eingestuft. Die Kosten betragen bei Gästen ohne Begleitungsbedarf 29 Euro und mit Begleitungsbedarf 39 Euro. Sehende Begleiter zahlen 19 Euro. Im Preis sind enthalten Weinprobe, Snack, Kugel für die Kugelbahn.

8. Mai: Probetour für Familien

Die Probetour für Familien am Sonntag, 8. Mai, findet unter dem Motto „Von der Yburg zur Kugelbahn: Wir suchen einen Schatz!“ statt. Die Familientour „Von der Yburg zur Kugelbahn“ ist geeignet für alle mit und ohne Sehbehinderung. Auf dem Programm der rund fünf Stunden dauernden Tour steht die Erkundung der Yburg durch eine Schatzsuche. Entlang der Herzoglichen Kugelbahn dürfen die Kugeln rollen. Beim Besuch einer Schafherde dürfen die flauschigen Tiere gestreichelt werden, obendrein erfahren die Mitwandernden Interessantes von Schäferin Christine Brencher über die Tiere.

Der Treffpunkt ist um zehn Uhr an der Bushaltestelle Diakonie Stetten. Die Tour (Schwierigkeitsgrad leicht) geht bis circa 15.15 Uhr. Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren zahlen zehn Euro, Erwachsene ohne Begleitungsbedarf sowie sehende Begleitpersonen jeweils 19 Euro. Im Preis sind Süßigkeiten, Getränk und Kugel für die Kugelbahn inbegriffen.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis spätestens Mittwoch, 3. Mai, bei Karl-Rüdiger Marion unter 0 71 51/4 71 95 (Anrufbeantworter vorhanden) oder unter www.kernen.de/veranstaltungen sowie unter der Telefonnummer 0 71 51/40 14 47.

Die Anreise mit dem ÖPNV ist möglich. Die Teilnehmenden werden nach Absprache mit dem Veranstalter an der S-Bahn-Haltestelle Fellbach empfangen und bei der Fahrt mit dem Linienbus zum Treffpunkt begleitet.

Der Deutsche Wandertag 2022, der im August rund eine Woche lang im Remstal Station macht, rückt gezielt auch das Thema Inklusion und Barrierefreiheit in den Mittelpunkt, schreibt die Gemeinde Kernen in einer Pressemitteilung.

Im Zuge dessen hat die Gemeinde Kernen in Zusammenarbeit mit Gästeführer Karl-Rüdiger Marion und einer Stuttgarter Fachfirma zwei geführte Wanderungen entwickelt, die speziell auch für blinde Menschen und für Menschen mit Sehbehinderungen geeignet

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper