Kernen

Zeitungsausträger entdeckt Brand in Stetten: Feuerwehr im Einsatz

arn_0884_51249141195_o
Einsatz der Feuerwehr am 15. Juni 2021 in der Frauenländerstraße. © Alexander Ernst

An einem Gebäude in der Frauenländerstraße in Stetten, das gerade renoviert wird, ist am Dienstagmorgen, 15. Juni 2021, Isoliermaterial in der Fassade in Brand geraten. Die Abteilung Stetten der Freiwilligen Feuerwehr Kernen ist um 3.21 Uhr alarmiert worden.

Laut Gesamtkommandant Andreas Wersch ist das Ganze nur deshalb halbwegs glimpflich abgelaufen, weil ein Zeitungsausträger den Fassadenbrand so früh entdeckt hat. Drei, vier Stunden später hätte nach seiner Erfahrung das ganze Dach gebrannt. „Ohne den Zeitungsausträger hätte sich der Brand nach innen durchgefressen.“ Das wäre gefährlich geworden: In dem Gebäude lebt laut Wersch eine Familie.

Feuerwehr ist mit fünf Fahrzeugen vor Ort

Die Abteilung Stetten war mit vier eigenen Fahrzeugen und dem Drehleiterwagen aus Fellbach vor Ort. Auch Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz.

Da sich an dem Haus ein Baugerüst befand, konnte die Feuerwehr auf die Drehleiter verzichten und übers Gerüst zu der Wohnung im ersten Obergeschoss vordringen. Dort klopfte sie die Fassade ab, um die Glutnester aufzuspüren. Nach zwei Stunden war der Einsatz beendet und das Feuer unter Kontrolle. Verletzt wurde keiner. Zur Sicherheit kontrollierte die Feuerwehr noch mit einer Wärmebildkamera. Laut Polizei ist die Brandursache möglicherweise auf Gebäuderbeiten am Vortag zurückzuführen. 

Es ist nicht der erste Brand im Rems-Murr-Kreis, bei dem dank eines Zeitungsausträgers Schlimmeres verhindert wurde. Im November 2016 verhinderte ein Zeitungsausträger, dass sich das Feuer in einer Etage der Edelstein-Ausstellung von Thomas Hornauer in Plüderhausen weiter ausbreitete.

An einem Gebäude in der Frauenländerstraße in Stetten, das gerade renoviert wird, ist am Dienstagmorgen, 15. Juni 2021, Isoliermaterial in der Fassade in Brand geraten. Die Abteilung Stetten der Freiwilligen Feuerwehr Kernen ist um 3.21 Uhr alarmiert worden.

Laut Gesamtkommandant Andreas Wersch ist das Ganze nur deshalb halbwegs glimpflich abgelaufen, weil ein Zeitungsausträger den Fassadenbrand so früh entdeckt hat. Drei, vier Stunden später hätte nach seiner Erfahrung das ganze Dach

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper