Korb

CBC-Biergarten in Korb geöffnet: Wie Matthias Hönes höhere Einkaufspreise auffangen will

CBC Biergarten
Matthias Hönes betreibt seit 2015 den CBC-Biergarten am Schützenhaus in Korb. © ALEXANDRA PALMIZI

Schönes Wetter, Frühlingsgefühle und gelockerte Corona-Regeln – die Biergärten locken viele ins Freie. Auch im CBC-Biergarten am Schützenhaus in Korb wird seit vergangenen Freitag ausgeschenkt. „Der wahrscheinlich schönste Biergarten im Remstal“, sagt Pächter Matthias Hönes stolz. Der 56-Jährige betreibt die CBC-Gaststätten in Fellbach und Waiblingen, das Wirtshaus am alten Postplatz in Waiblingen sowie die „Joe Peña’s“-Filiale in der Marktgasse, die in die ehemaligen Räume des Restaurants „Iguana“ im vergangenen Oktober eingezogen ist.

Matthias Hönes: "Ich liebe die Ruhe hier"

Weshalb Matthias Hönes den Biergarten als „den schönsten im Remstal“ bezeichnet, hängt mit der Lage der Anlage zusammen. „Mitten in der Natur“, sagt er, mit Blick auf die gegenüberliegenden Weinberge „Korber Kopf“. Für viele sei der Biergarten ein Geheimtipp, weil er im Wald mehr oder weniger versteckt sei. Wer Ruhe sucht, sei im CBC-Biergarten an der richtigen Adresse, findet der 56-Jährige. „Ich liebe die Ruhe hier.“

Spielplatz des Biergartens auch für viele Familien attraktiv

Am Waldrand gelegen, ist der Biergarten vom Wanderparkplatz Hanweiler Sattel aus in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Auch am Feiertag habe er viele Wanderer und Fahrradfahrer angelockt. „Auch Familien“, ergänzt Matthias Hönes. Sowohl der Spielplatz des Biergartens als auch die Hanglage mitten im Wald böten Mädchen und Jungen viel Platz zum Spielen und Erkunden. „Es gibt keine Autos, keine Gefahr, die Kinder können im Wald toben“, sagt der dreifache Vater – auch wenn seine Söhne längst aus dem Spielalter raus sind.

Der Saisonstart am Karfreitag sei aus Sicht des CBC-Chefs erfolgreich gewesen. Dafür, dass „viele nicht wussten, ob wir geöffnet haben, und sich bei uns telefonisch erkundigt haben“, sagt er, sei der Zulauf sehr gut gewesen. Was er bei seinen Gästen immer wieder spürt: „Die Leute wollen raus.“ Bereits vergangenes Jahr sei die Nachfrage trotz geltender Corona-Beschränkungen groß gewesen, findet er. Seit der gelockerten Corona-Verordnung muss im Biergarten schließlich weder eine Maske getragen werden noch ist ein Corona-Nachweis erforderlich.

Während der Corona-Pandemie viel ins Personal investiert

Apropos Corona. Während viele Arbeitgeber in der Gastronomie seit der Pandemie einen Personalmangel spüren, sieht es beim CBC-Chef anders aus. „Ich persönlich habe das Problem nicht“, sagt der 56-Jährige. „Ich habe ins Personal investiert.“ In den vergangenen zwei Jahren habe er die Gehälter seiner Mitarbeiter in vollem Umfang ausgezahlt. Das sei durch den stark gefragten Lieferservice während Corona möglich gewesen, wodurch weiterhin Geld in die Kasse floss. Eine gute Entscheidung aus seiner Sicht, die sich nun rentiert. „Das Personal ist das Wichtigste“, lautet sein Credo, „ohne Mitarbeiter kannst du nichts machen.“

Selbstbedienung im CBC-Biergarten

Im CBC-Biergarten arbeitet das Personal in der Küche oder bei der Getränkeausgabe. Es gilt Selbstbedienung: Der Gast bestellt sein Gericht an der Essenstheke und das passende Getränk dazu auf der gegenüberliegenden Seite. Wenn das Gericht – Schweinshaxe, Maultaschen, Vesperplatte – fertig ist, wird der Gast über einen Piepser informiert und kann seine Bestellung abholen.

Insbesondere bei den Lebensmitteln spürt Matthias Hönes, wie viele seiner Kollegen, die Folgen des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine. Er verzeichne eine Lebensmittelkostenerhöhung von etwa 20 Prozent. Das Ganze könne man nicht an die Gäste weiterreichen, findet er. Deshalb versucht er seinen Angaben zufolge, gemeinsam mit seinem Team „gut zu wirtschaften, spezielle Personalwirtschaft zu betreiben und effektiv zu arbeiten“.

CBC-Biergarten bleibt bis voraussichtlich Mitte Oktober geöffnet

Von der Saison und in Zukunft erhofft sich Matthias Hönes „gut gelaunte Menschen, kein Corona, kein Krieg und schönes Wetter“. Kurzum: „Dass die negativen Begleiterscheinungen weggehen.“

Der CBC-Biergarten bleibt voraussichtlich bis Mitte Oktober geöffnet. Bier und Gerichte gibt es freitags und sonntags von 11 Uhr an sowie montags bis samstags von 12 Uhr an.

Schönes Wetter, Frühlingsgefühle und gelockerte Corona-Regeln – die Biergärten locken viele ins Freie. Auch im CBC-Biergarten am Schützenhaus in Korb wird seit vergangenen Freitag ausgeschenkt. „Der wahrscheinlich schönste Biergarten im Remstal“, sagt Pächter Matthias Hönes stolz. Der 56-Jährige betreibt die CBC-Gaststätten in Fellbach und Waiblingen, das Wirtshaus am alten Postplatz in Waiblingen sowie die „Joe Peña’s“-Filiale in der Marktgasse, die in die ehemaligen Räume des Restaurants

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper