Korb

Hund beißt jungem Reh ein Bein ab

1/2
Hund beißt jungem Reh ein Bein ab_0
Auf die Tiere des Waldes – hier ein Reh – gilt es achtzugeben. © Joachim Mogck
2/2
_1
Jagdpächter Martin Mehrer: „Einen Hund zu führen bedeutet Verantwortung.“ © Gabriel Habermann

Korb.
Am Freitagabend um 18 Uhr klingelt bei Martin Mehrer das Telefon: In Hanweiler liege ein verletztes Reh hinter einem Garten. Mehrer ist Jagdpächter im Revier Korb, er rückt aus, um sich die Lage anzusehen. Er ahnt nichts Gutes. Vor Ort wird sein Verdacht bestätigt – das Tier ist schrecklich zugerichtet: „Ein Hinterlauf war komplett abgebissen, die Keulen und Flanken des Rehs wiesen tiefe Bisswunden auf.“ Mehrer zögert nicht lange und erlöst

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar