Korb

Kirbe findet "to go" statt - was die Besucher am Sonntag (24.10.) in Korb erwartet

korberkirbe
Kirbe in Zeiten vor Corona. © Benjamin Büttner

Die Liste der Feste und Veranstaltungen, die vergangenes Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen sind, ist lang. Umso größer ist die Freude beim Bund der Selbstständigen (BdS) in Korb, an diesem Sonntag, 24. Oktober, die 38. Korber Kirbe veranstalten zu können.

Kirbe in abgespeckter Form

Wenn auch in „abgespeckter Form“, wie Fritz Goppelt vom BdS sagt. „Ich habe viele Telefonate geführt, so schwierig hatte ich es in den letzten 30 Jahren nie.“

Er hofft auf gutes Wetter und viele Besucher. Schließlich sei es auch im Interesse des BdS, den Weinort über die Gemeindegrenze hinaus interessanter und attraktiver zu machen sowie in den Fokus zu rücken, sagt BdS-Vorsitzender Reiner Äckerle. Der Vorsitzende freut sich, dass die Kirbe stattfinden kann und wieder „ein Stück weit Normalität“ in den Alltag einkehrt.

Speisen und Getränke werden hauptsächlich "to go" angeboten

Bei der diesjährigen Kirbe werden Speisen und Getränke hauptsächlich „to go“ angeboten. Es gibt bei den Ständen, die über den BdS laufen, keine Sitz- und Stehgelegenheiten sowie keine alkoholischen Getränke. Die einzelnen Standbetreiber können von der Regelung abweichen, müssen dann aber dafür sorgen, dass die Kontakte per Luca-App oder schriftlich festgehalten werden, so der Verein.

Diejenigen, die bei der Kirbe Alkohol anbieten wollen, müssen die Gestattung direkt von der Korber Gemeindeverwaltung holen. An den Ständen und dort, wo der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, gilt Maskenpflicht.

Krämermarkt findet von 11 bis 18 Uhr statt

Der Krämermarkt in der Ortsmitte findet von 11 bis 18 Uhr statt. Im Rahmen der Aktion „Verkaufsoffener Sonntag“ öffnen auch Korber Geschäfte ihre Türen – von 12 bis 17 Uhr. Für die kleinen Besucher gibt es neben unterschiedlichen Angeboten unter anderem ein Kinderkarussell. Auto-Fans dürfen sich auf eine Autoschau von Korber Autohäusern freuen.

Einzelne Straßen gesperrt

Am Sonntag, 24. Oktober, werden die Winnender Straße zwischen Waiblinger Straße und Hettlenweg sowie die Seestraße aufgrund der Kirbe von 7 bis 20 Uhr für den Verkehr gesperrt. Das teilt die Gemeinde Korb im aktuellen Mitteilungsblatt mit. Am Samstag, 23. Oktober, gilt von 18 Uhr an im Bereich der Veranstaltung ein Halteverbot auf allen öffentlichen Flächen.

Die Sperrung wird erst am Sonntag aufgebaut. Deshalb bittet die Gemeindeverwaltung darum, betroffene Autos rechtzeitig umzuparken, „damit der Veranstaltungsbetrieb ungestört verlaufen kann und keine falsch geparkten Fahrzeuge abgeschleppt werden müssen“.

Die Umleitung erfolgt über die Mansler Straße, Brucknerstraße, Fritz-Klett-Straße, Römerstraße, Waiblinger Straße und umgekehrt. Es darf auch vor den Absperrungen nicht geparkt werden, damit die Sperrstrecke von Feuerwehr, DRK oder Polizei jederzeit ungehindert befahren werden kann.

Busse werden umgeleitet

Die Linie 339 fährt am Sonntag nur die Haltestelle „Alfred-Leikam-Garten“ an. Die Umleitung des Busverkehrs erfolgt an diesem Tag über die verlängerte Römerstraße.

Die Linien 207, 209 und N 31 verkehren während der Kirbe über Ersatzhaltestellen in der Waiblinger Straße auf Höhe von Gebäude Nr. 16.

Die Liste der Feste und Veranstaltungen, die vergangenes Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallen sind, ist lang. Umso größer ist die Freude beim Bund der Selbstständigen (BdS) in Korb, an diesem Sonntag, 24. Oktober, die 38. Korber Kirbe veranstalten zu können.

Kirbe in abgespeckter Form

Wenn auch in „abgespeckter Form“, wie Fritz Goppelt vom BdS sagt. „Ich habe viele Telefonate geführt, so schwierig hatte ich es in den letzten 30 Jahren nie.“

{element}

Er hofft

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper