Korb

„Kunst in der Alten Kelter“: Das wird in Korb 2023 geboten

kelter_korb_2020[1]
Die Alte Kelter in Korb (Archivfoto). © Joachim Mogck

Ende 2022 haben Bürgermeister Jochen Müller, die Beiratsmitglieder Rosa Budziat, Rolf Belz und Christine Humeniuk das druckfrische 2023er-Programm der Korber Kleinkunstreihe „Kunst in der Alten Kelter“ vorgestellt. „Es ist schon etwas Besonderes, so ein kleines, aber feines Kulturangebot aufzustellen und das quasi direkt vor der eigenen Haustür“, so Bürgermeister Jochen Müller in einer Pressemitteilung der Gemeinde.

Besonders erfreulich findet er, dass sich trotz der Corona-Hürden ein neues Team zusammengefunden hat, um in kürzester Zeit ein „qualitativ hochwertiges und abwechslungsreiches Programm“ zusammenzustellen.

Musik, Theater, Kunst und "HipPopArt""

In der Tat erstrecke sich die Bandbreite des Kunst- und Kulturprogramms dieses Mal über einen musikalisch-literarischen Exkurs, Köpfe und Collagen von Guido Messer, einen spannend improvisierten „KultComedyKrimi“, Swing vom Feinsten, Modern Pop, Innovation und Improvisation des „White Dinner Trios“, liederliche Geschichten vom "Hin und weg" in der Liebe, geballte Frauenpower am Blech und "HipPopArt" sowie zwei Kinderstücke zum Mitmachen und Staunen.

Rosa Budziat und Rolf Belz empfinden die Kulturreihe laut der Mitteilung als eine „große Wertschätzung für die hiesige Künstlerszene“, da Künstler aus Korb und der Umgebung an den Veranstaltungen beteiligt sind. Ein letztes Mal bei der Programmerstellung mitgewirkt hat auch Hermann Hauser, der viele Künstlerinnen und Künstler persönlich kennt und dadurch hervorragend in der Musikerszene vernetzt ist.

Dass auch noch unbekannte Künstler in Korb eine Chance bekommen, ist Bürgermeister Jochen Müller besonders wichtig: „Das Kleine, Vertraute in der besonderen Atmosphäre unserer Alten Kelter, das mögen sowohl die Künstler als auch das Publikum.“

Eintrittspreis ist gleich geblieben

Der Eintritt für die Musik-, Kunst- und Theaterveranstaltungen ist bei 16 Euro, ermäßigt acht Euro geblieben und für den Bürgermeister bei dem betriebenen Aufwand vertretbar. „Neben dem hohen Freizeiteinsatz, den unsere Ehrenamtlichen leisten, zeichnet unser Programm vor allem die intensive persönliche Betreuung von Künstlern und Gästen aus. Ihnen, liebe Beiräte, gelten mein höchstes Lob und mein großer Dank.“ Die Kunstausstellung ist kostenfrei.

Die Gemeinde dankt in der Mitteilung außerdem den diesjährigen Sponsoren. „Das Programm der Kunst in der Alten Kelter 2023 wäre ohne die Unterstützung der Bürgerstiftung Korb, Singer Bader, REWE Jürgen Land, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, der Volkshochschule Unteres Remstal, Müller & Posowert GmbH, 1A Relation und der Bäckerei Maurer nicht möglich gewesen“, schreibt die Gemeinde.

„Kunst in der Alten Kelter“ 2023 beginnt am Samstag, 14. Januar, um 20 Uhr mit dem Duo „Escher&Grau“. Eintrittskarten sind im Bürgerbüro der Gemeinde Korb erhältlich.

Ende 2022 haben Bürgermeister Jochen Müller, die Beiratsmitglieder Rosa Budziat, Rolf Belz und Christine Humeniuk das druckfrische 2023er-Programm der Korber Kleinkunstreihe „Kunst in der Alten Kelter“ vorgestellt. „Es ist schon etwas Besonderes, so ein kleines, aber feines Kulturangebot aufzustellen und das quasi direkt vor der eigenen Haustür“, so Bürgermeister Jochen Müller in einer Pressemitteilung der Gemeinde.

{element}

Besonders erfreulich findet er, dass sich trotz der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper