Korb

Posaunist Eberhard Budziat: Optimistisch, trotz Corona

Eberhard Budziat
Seit dem Frühjahr hat Eberhard Budziat viel komponiert und aufgenommen – in Corona-Zeiten trägt sogar die Posaune Maske. © Gabriel Habermann

Eberhard Budziat steht jeden Tag um sieben Uhr auf, geht in sein Kämmerchen und komponiert. „Mein Mann ist so fleißig“, erzählt Rosa Budziat stolz. Immerhin blickt der Posaunist wegen Corona auf eine lange Durststrecke zurück – und noch ist nicht absehbar, wann diese zu Ende sein wird. Trotzdem bleibt Eberhard Budziat optimistisch: Er findet, dass er schon viel schlimmere Zeiten durchgemacht hat in seinem Leben. Da wird ihn ein Virus nicht vom Musizieren abhalten können.

Im März

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion