Korb

Wo man heute noch Spuren der Steinzeit in Kleinheppach findet

Steinzeitrundweg
Hermann Hauser zeigt auf der Wanderung einen Backenzahn vom Mammut. © Gabriel Habermann

Auf dem Weg durch die Weinberge hoch zum Kleinheppacher Kopf in der prallen Sonne fällt die Vorstellung schwer, dass es hier mal eine Eiszeit gegeben hat. Die begann vor rund 120 000 Jahren. Und es gibt Beweise: Das Wollnashorn und das Wollhaarmammut waren während der Eiszeit im Remstal zu Hause, das zeigen Knochenfunde. Und auch der Neandertaler und der erste Mensch, der Homo sapiens, lebten hier und hinterließen Spuren, die Besucher heute noch auf dem Steinzeit-Rundweg entdecken

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar