Leutenbach

19-Jähriger wegen "Sieg Heil"-Gruß vor Gericht

Amtsgericht Waiblingen_0
Symbolbild. © Joachim Mogck

Leutenbach/Waiblingen.
Was geht in einem Kopf vor, dessen Träger ganz sicher kein Nazi ist, der aber meint, die anderen Mitglieder einer Whatsapp-Gruppe um sieben in der Früh statt mit einem „Guten Morgen allerseits“ mit „Sieg Heil, Kameraden!“ zu begrüßen? Wohl nicht viel, außer das Bedürfnis, damit in der Gruppe gut anzukommen. Dass er sich mit diesem Gruß damals im November 2018 strafbar gemacht hat, dieser Gedanke kam dem heute 19-jährigen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich