Leutenbach

Sechs Störche machen Rast bei Weiler zum Stein

Störche
Weiler zum Stein © Torsten Fisch

Nicht schlecht gestaunt hat am Wochenende Torsten Fisch, als er hinter seinem Haus in Weiler zum Stein gleich sechs Störche gesichtet hat. „Eine für diese Region, wie ich meine, sehr seltene Beobachtung“, schreibt er in einer E-Mail samt Foto an unsere Redaktion. Die Tiere haben demnach über eine Stunde dort verbracht.

Südspanien statt Afrika

Im August machen sich die Tiere meist auf den Weg nach Afrika, um dort den Winter zu verbringen. „Die Störche Südwestdeutschlands nehmen gemeinsam mit ihren Artgenossen aus Frankreich, Spanien und der Schweiz die westliche Zugroute über Gibraltar und die Sahara, um in der westafrikanischen Sahelzone zwischen Senegal und Tschad den Winter zu verbringen“, heißt es dazu auf der Internetseite des Nabu. Mehr und mehr Störche haben sich in den vergangenen Jahren jedoch diesen weiten Zug abgewöhnt, sie verweilen im Winter stattdessen in Südspanien.

Nicht schlecht gestaunt hat am Wochenende Torsten Fisch, als er hinter seinem Haus in Weiler zum Stein gleich sechs Störche gesichtet hat. „Eine für diese Region, wie ich meine, sehr seltene Beobachtung“, schreibt er in einer E-Mail samt Foto an unsere Redaktion. Die Tiere haben demnach über eine Stunde dort verbracht.

Südspanien statt Afrika

Im August machen sich die Tiere meist auf den Weg nach Afrika, um dort den Winter zu verbringen. „Die Störche Südwestdeutschlands

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper