Plüderhausen

Blaualgen und Badeverbot: Wie geht es weiter beim Badesee in Plüderhausen?

BadeseePluederhausen
See mit Blaualgen. © Gaby Schneider

Das dritte Jahr in Folge gab es in diesem Sommer ein Badeverbot am See in Plüderhausen. Grund dafür war nicht die schlechte Wasserqualität - diese wurde vom Gesundheitsamt wiederholt als ausgezeichnet ausgewiesen -, sondern das flächendeckende Auftreten von Cyanobakterien, auch Blaualgen genannt. Dies hatte am Montag, 26. Juli, zur Folge, dass die Gemeinde auf Empfehlung des Gesundheitsamtes das Baden fortan untersagte.

Der gemessene Wert lag damals bei knapp 89 Mikrogramm pro Liter

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich