Plüderhausen

Im Plüderhäuser Badesee darf weiterhin gebadet werden

ZVW/Gaby Schneider
Symbolbild. © ZVW/Gaby Schneider

Die Verwirrung durch die sich ständig ändernden Rechtslagen des Landes war zuletzt groß in Plüderhausen. Darf jetzt im Badesee gebadet werden oder nicht? Diese Frage wurde imLaufe der vergangenen Woche unterschiedlich beantwortet.

Am Donnerstag (07.05.) lockerte die Kommune die Regeln und erlaubte wieder den Aufenthalt auf dem Gelände, nachdem dort für rund drei Wochen nur das Spazierengehen (sowie für die Angler das Fischen) erlaubt war. Noch am selben Tag veröffentlichte das Land einen Entwurf ihres Stufenplans zur Lockerung der Corona-Regeln. Darin tauchten erstmals neben Frei- und Schwimmbädern Badeseen aus - mit der Empfehlung, diese vorerst nicht zum Baden freizugeben. Das Datum für ihre Öffnung sei noch nicht abschätzbar. Muss Plüderhausen das Baden also wieder verbieten?

Am Samstag, 9. Mai 2020, dann wurde die Corona-Landesverordnung aktualisiert, bei der es sich um keine Empfehlung, sondern die gültige Rechtsnorm handelt. Dort tauchen Badeseen aber nicht mehr auf. Daraus schließt die Verwaltung, dass im Badesee - natürlich unter der Einhaltung der Abstandsregel - definitiv gebadet werden darf.

Das ist nun auch vorerst die gültige Regel am Plüderhäuser Badesee. Unter Vorbehalt, wie Bürgermeister Andreas Schaffer betont. Denn in der aktuellen Situation können sich die Vorgaben des Landes nahezu täglich ändern. Was dieses Beispiel nur zu anschaulich zeigt.