Plüderhausen

Jugendarbeit: Soziale Medien statt persönlicher Gespräche

Soziale Medien statt persönlicher Gespräche_0
Der Jugendtreff ist seit Mitte März bis auf weiteres geschlossen. Damit fällt für viele Jugendliche eine wichtige Anlaufstelle weg – und für die Sozialarbeiter der persönliche Kontakt zu den Mädchen und Jungen. © ZVW/Gabriel Habermann

Plüderhausen.
Erfolgreiche Jugendarbeit benötigt persönliche Beziehungen: Durch Begegnungen im Jugendtreff, vertrauensvolle Gespräche in der Schule oder gemeinsame Ausfahrten, bei denen man sich näherkommt. Die Coronavirus-Lage und die damit verbundenen Isolationsmaßnahmen erschweren die Jugendarbeit.

Das, was Bernd Fetzer sowie seine Kolleginnen Betty Vollmar und Cathrin Reyes-Thomsen in Plüderhausen leisten, darf getrost als

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich